Mittwoch, 3. April 2019

MMM 4/2019 - Neue Liebe

Heute möchte ich euch von meiner neuen Liebe erzählen. Wir sind uns immer wieder über den Weg gelaufen aber der Funken ist nie übergesprungen. Zu gewöhnlich, zu praktisch, nordisch unterkühlt, wo ich doch immer für das Fantasievolle und Elegante schwärme. Und dann passiert unerwartet etwas womit man überhaupt nicht rechnet... man verliebt sich - obwohl man scheinbar nicht zueinander passt - und beginnt alles in anderem Licht zu sehen. Man entdeckt plötzlich Qualitäten, die man früher nicht vermutet hat. Die Begeisterung schon nach dem ersten Date. Ein Höhepunkt bereits beim zweiten Mal! Jaaaa, seit letzten Herbst bin ich Feuer und Flame für die OTTOBRE.

Mein erstes Erzeugnis war eine Culotte, die ich super finde und die ich unbedingt auch mal zeigen muss - bei Birgit kann man jetzt schon ein tolles Beispiel des Schnitts bewundern - aber heute möchte ich euch mein neustes Werk zeigen. Eine Hose. Viele davon habe ich bis jetzt nicht genäht und gut sitzende schon gar nicht. Ich habe bereits Schnittmuster von Burda, Maison Victor und auch Knipmode ausprobiert. Jedes Mal musste sehr viel anpassen, gut gesessen hat trotzdem keine. Jetzt, nachdem ich Ottobre für mich entdeckt habe, wollte ich unbedingt auch ein Hosenschnittmuster von Ottobre probieren. Entschieden habe ich mich für einen Schnitt aus Ottobre 5/2015 eine knöchellange Bundfaltenhose, die angenehm lose um die Hüften liegt.






Am Schnitt, außer den Bund um einen Zentimeter tiefer zu setzten und an der Länge ein bisschen zu drehen, habe ich nichts geändert und bin mit der Passform mehr als zufrieden. Vielleicht liegt das Geheimnis darin, dass ich eine Größe kleiner als die Masstabelle es vorschreiben würde genäht habe. Oder an dem tollen Wollstoff, der sich sehr gut in Form bügeln ließ. Oder vielleicht auch an dem sorgfältigen Arbeiten und einigen Tricks, die (Pingel-)Inge in dem Makerist-Videokurs verraten hat. Der Kurs hat sich für mich richtig gelohnt und ich kann ihn jedem empfehlen, der sich für das Nähen klassischer Hose interessiert. Leider habe ich versäumt bei Tageslicht ein paar Fotos vom Innenleben der Hose zu machen. Vielleicht hole ich das noch nach, oder zeige später bei Instagram noch einige Fotos, denn ich bin ganz stolz darauf, wie sie geworden ist. Ich habe schon immer die Verarbeitung hochwertiger Männer Anzughosen bewundert und jetzt sieht meine nicht schlechter aus. Sie ist vorne bis unters Knie gefüttert, was das Tragegefühl noch zusätzlich erhöht.

Schlange und Hose. Meine Lieblingskombination im Moment. Noch eine kleine Ergänzung nachdem Susan im Kommentar danach gefragt hat. Der Mantel ist auch selbstgenäht und in Rahmen der Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" entstanden => hier kann man mehr über den Entstehungsprozess erfahren.


Ist das nur Glück oder Zufall, dass mir die Schnittmuster von Ottobre so gut gepasst haben. Das werde ich weiter testen, denn es gibt etliche Schnitte, die ich noch unbedingt ausprobieren möchte. Vor allem andere Hosenschnitte, aber nicht nur!

Man sagt, geteilte Freude ist doppelte Freude. Darum freue ich mich heute besonders, dass ich beim MeMadeMittwoch von meiner neuen Liebe erzählen kann.

Kommentare:

  1. In diese Kombination aus Anzughose und Shirt könnte ich mich auch verlieben. Ich finde sie ja nicht nur schnitttechnisch, sondern auch farblich ganz toll! Großes Kino! Ich frage mich gerade dasselbe bei Grasser, ob die Hose ein Glücksgriff war oder der verwendete Grundschnitt gut zu einem passt. Bin gespannt zu welchem Schluss Du bei der Ottobre kommst. Mit Pingel-Inge verarbeite ich gerade einen Schlitz, ich lerne viel, seufze bei der ganzen Bügelei aber schon. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Grasser will ich auch unbedingt ausprobieren. Man sieht zurzeit so viel schöne Beispiele und alle scheinen von der Passform begeistert zu sein. Auf weitere Erfahrungen mit Ottobre bin ich selbst gespannt.
      LG Yvonne

      Löschen
  2. Ich freue mich für dich, dass die Liebe auf den zweiten Blick voll entflammt ist,
    : ). Und du kitzelst durch dein Styling auch aus den eher nüchternen Ottobre-Schnittmustern den Glamour heraus. Sieht einfach klasse aus, dein Outfit.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nüchtern, das ist die perfekte Bezeichnung. Genau den Eindruck hatte ich auch die ganze Zeit. Dazu ist Ottobre im Vergleich zu anderen Nähzeitschriften recht teuer, also habe ich sie nie gekauft. Aber die Schnittmuster scheinen wirklich nicht schlecht konstruiert zu sein. Wahrscheinlich nicht umsonst hat Ottobre viele treue Anhänger!
      LG Yvonne

      Löschen
  3. Sehr schicke Kombi. Den Blauton finde ich klasse!
    Ich bin auch ein ottobre-Fan. Ein kleiner Geheimtip ist die spanische Seite Fans de ottobre. Da findet man zu jedem Heft verlinkte Modelle von anderen Näherinnen. Mir passen die Schnitte auch recht gut - wobei ich aber auch meist eine Nummer kleiner nähe, als lt. Tabelle. Wenn ich die Kosten je genähten Schnitt rechne, ist die ottobre bei mir nicht mehr teuer.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp mit der spanischen Ottobre Fanseite. Das ist ja genial! Wirklich interessant zu sehen, was so aus einem Heft genäht wird. In den meisten Fällen nicht gerade das, was ich wählen würde, oder aus welchen Material ich ein Schnittmuster nähen würde. Wie gesagt, höchstinteressant!
      LG Yvonne

      Löschen
  4. Hihi, jetzt musste ich schmunzeln. Du hast meine Empfindungen zu Ottobre in so tolle und wahre Worte gebracht. Genauso geht es mir nämlich auch!
    Dein gezeigtes Outfit ist klasse - so toll! Mein spezieller Favorit ist (natürlich dicht gefolgt von der Hose) dein Mantel - mein Traum! Ganz großes Kino.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim genauen Betrachten sind viele der Schnittmuster wirklich nicht schlecht und sehr viele eignen sich hervorragend für die sogenannten Basics. Zu der Passform kann ich im Moment noch nicht viel sagen, da habe ich noch viel zu wenig daraus genäht.
      Ich habe ein wenig gebraucht bis der Mantel sich so richtig in meine Garderobe integrierte, aber jetzt liebe ich ihn und trage ihn total gerne!
      LG Yvonne

      Löschen
  5. Wenn es jemand schafft den nordisch kühlen Schnittmustern von Ottobre besonderen Chic und Glamour zu verleihen dann bist Du das! Dunkelblau mit Animalprint - soo cool und verdammt chic. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die Farbkombination ist eher zufällig entstanden. Genau das, was aktuell im Schrank hängt und wettermäßig passt. Als ich den Stoff für die Hose kaufte, dachte ich eigentlich an eine andere Jacke, aber die muss noch genäht werden ;)
      LG Yvonne

      Löschen
  6. Ottobre jetzt also auch bei Dir...
    Deine Kombination von klassischer Hose mit Schlangenprint - einfach Klasse!
    Der Mantel ist doch "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" oder täusche ich mich?

    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer hätte das gedacht :)
      Ja, der Mantel ist auch selbstgenäht und tatsächlich während der Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" entstanden.
      LG Yvonne

      Löschen
  7. Ein gut sitzender Hosenschnitt ist ja eher eine Seltenheit. Toll, dass Du diesen Glücksgriff gemacht hast. Und der Mantel dazu ist wahnsinnig schick. Was für ein elegantes Outfit!!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Nach genauso einem Hosenschnitt habe ich gesucht. Ich finde nämlich die kurz über dem Knöchel endenden Hosen ganz toll. Die Mantellinie ist für viele bestimmt ungewöhnlich, o-förmig und dazu noch die weiten und verkürzten Ärmel... ich mag ihn aber wirklich sehr.
      LG Yvonne

      Löschen
  8. Ich bin ja schon lange Ottobre-Fan. Ich komme mit den Anleitungen und deren Technik gut klar und die Paaform ist bei mir auch gut. Besonders gut wurde bei mir die Sailor Hose aus der letzten Sommerausgabe (2018). Dein Outfit gefällt mir ausgesprochen gut - wie eigentlich immer bei dir.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Kombination! Den Hosenkurs fand ich auch klasse, seitdem läuft es mit dem Hosennähen viel besser. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. WOW!!!
    Ich bin schwer begeistert!!!
    ... Stoffkombination, Schnitt und ... die Verarbeitung innen drin kann ich mir gut vorstellen. Braun und Blau in Kombination ist grade auch mein Favorit!
    Und schön, wie Du das mit der Liebe beschreibst. Manchmal muss man eben wirklich den Blickwinkel ändern.
    Nicht zuletzt; wieder wunderbare Fotokulisse.
    Viele Liebe Grüße und bis hoffentlich ganz bald,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Die Hose ist dir wirklich sehr gut gelungen, und natürlich noch besser dass sie auch gut passt. Ich komme auch sehr gut mit den Ottobre- Schnitten zurecht.
    Auch die Länge passt super.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  12. Die Hose gefällt mir persönlich sehr gut muss ich sagen, hast du wirklich klasse gemacht.Tolle Bilder auch.Mein neues Shooting wird nach meinem Urlaub im Hotel Eisacktal online gehen.Grüße Ute

    AntwortenLöschen