Dienstag, 7. Januar 2014

MMM-Special: Lieblingsstück 2013

Es ist schwer in der ersten Woche neuen Jahres ein Lieblingsstück des Vorjahres zu wählen. Oft braucht es ein wenig Zeit um beurteilen zu können, ob ein neues Kleidungsstück sehr, mäßig oder überhaupt nicht geliebt wird. So haben die Sachen, die gegen Ende des Jahres entstanden sind schlechtere Chancen zum Lieblingsstück des Jahres gekürt zu werden als die vom Jahresanfang. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen: in 2013 gab es für mich keinen eindeutigen Sieger. Vier (eigentlich sind es fünf, wenn man die Jacke und den Rock des Kostüms einzeln zählen würde ) Kleidungsstücke müssen sich das Siegertreppchen teilen.



Ein Lieblingsstück im Sinne von in 2013 genähtes und meist getragenes Kleidungsstück war der dunkelblaue Nadelstreifen-Rock. Seinen ersten Auftritt hat er in dem lustigsten Posting (oder Posing) des letzten Jahres gehabt. Danach hat er mich ganz oft mit unterschiedlichen Oberteilen kombiniert begleitet. Fotografisch wurde das leider nicht dokumentiert. Auch wenn man bei den vielen Fotos meiner Kleidung hier im Blog meinen könnte, ich hab immer eine Kamera dabei und halte ständig einen Selbstauslöser in der Hand, es ist definitiv nicht so.

Im Herbst hat der Rock noch einen neuen Begleiter bekommen. Während der tollen Kostüm-Sew-Along Aktion habe ich aus dem gleichen Stoff ein Jackett genäht und brauche jetzt nur noch den dazu passenden Job. Nicht zu zeitintensiv (ich will ja weiterhin nähen), gut bezahlt (ich brauche bald ein extra Stofflager) und meine neue Uniform soll gefragt sein (Angebote sind willkommen). 



Und bevor ich jetzt mit Angeboten überschüttet werde, geht es hier noch schnell weiter mit meinen Lieblingsstücken. Auch das zweite Sew-Along Kostüm ist mir sehr ans Herz gewachsen. Es war mein interessantestes, anspruchsvollstes, zeitaufwendigstes und nicht zuletzt auch das am meisten kontroverse Projekt von 2013. Ich habe es seit dem Zeitpunkt der Fertigstellung oft getragen und mag es trotz oder vielleicht gerade wegen der ungewöhnlichen Silhouette sehr. Dieses Kostüm würde ich auswählen, wenn ich von allen meinen in 2013 genähten Sachen nur eine behalten dürfte.



Wenn allerdings eine Südseeinsel demnächst mein Ziel wäre, würde, da ich leider beim Bombshell-Sew-Along nicht mitgemacht habe, das Kleid mit dem Obstmuster in meinem Koffer landen. Bunt, luftig und an heißen Tagen sehr angenehm zu tragen, das perfekte Sommerkleid. Es hat mich an vielen Tagen des schönen Sommers 2013 begleitet.



Und zum Schluss wage ich noch eine Prognose: ich bin mir ziemlich sicher, dass mein gepunktetes Weihnachtskleid sich zum absoluten Liebling entwickeln wird. Von außen hat es viele schöne Details und von innen sorgt ein weicher Jersey fürs richtige Pyjama-Feeling beim Tragen. Ich brauche unbedingt mehr solche Kleider!



Das waren sie, meine Lieblingsstücke 2013. Ganz viele andere Lieblingsstücke, Tops, Flops, Rück- und Ausblicke bietet das MMM-Special zum Thema "mein schönstes Stück 2013".

Kommentare:

  1. Ein wunderbarer post! Inhaltlich und gestalterisch, ich bin begeistert. Du hast alle Aspekte bedacht und uns daran teilhaben lassen. Und wärest mit deiner selbstgemachetn Auswahl 2013 in jeder Situation gut gekleidet.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Wiebke trifft es genau in ihrem Kommentar. Ich bin begeistert von der Art und Weise, wie du Projekte angehst, recherchierst und umsetzt! Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Weihnachtskleid dein absolutes Lieblingsstück wird, es ist rundum perfekt für dich.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ganz hin und weg von deinem Beitrag inklusive der Fotos. Macht mir immer wieder viel Spaß bei dir zu lesen.
    Dein Weihnachtskleid finde ich auch ganz große Klasse.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Berauschend tolle Teile hast Du.Klasse!
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. Auf diesen Post habe ich schon gewartet. Von deiner Herangehensweise hätte ich gerne etwas ab. Und natürlich von deiner außerordentlichen Fähigkeit, deine Ideen und Pläne umzusetzen. Das Weihnachtskleid habe ich mir noch gar nicht richtig angesehen, da muss ich noch mal schauen. Jersey? Ist es nicht ein Webstoff gewesen.. ich geh mal lesen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  6. Schön, deine Auswahl.
    Ich bewundere deine stets perfekt verarbeiteten und umgesetzten Werke sehr.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Das war sehr unterhaltsam und amüsant zu lesen! Deine Modelle sind wunderschön und die Schnitte der beiden Kleider werde ich mir nun endlich einmal näher anschauen. Ich freue mich, auch im neuen Jahr wieder viele tolle selbstgenähte Modelle bei dir zu sehen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Dein Weihnachtskleid ist wirklich der Hit!

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag all die Sachen, den strengen Rock finde ich auch super. Ich mag ja so strenge Kleidung an Frauen sehr. Das Sommerkleid ist dann mal eine ganze andere Richtung, die ich im Blog an dir sehe. Das Kostüm, das ist so akurat und exakt genäht. Und die Recherche dazu. Perfekt. Aber, um dein Weihnachtskleid beneide ich dich sehr. Das hätte ich auch sehr sehr gerne. Und wenn du das so magst mit dem Jerseyfutter, dann kannst du vielleicht verstehen, daß ich liebe solche Viscoseleichtunterkleider unterm Kleid trage, als so gefütterte. Ich finde, da kann sich der Oberstoff gar nicht so am Körper anpassen. Auch wenn das Futterkleid gleich genäht ist, verhält sich der Stoff anders.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  10. Ich schließe mich gerne an: Schöner Überblick + ich lese auch gern bei dir. Aber hin und weg bin ich von deinem Kostüm. Daran stimmt ja einfach alles. Schön, dass du es häufig trägst! Für meinen Geschmack braucht man gar nicht viele Kleider, wenn die wenigen sooo schön sind!

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  11. Ach Mensch - diesen Post habe ich komplett übersehen! Das Gefühl ist gerade so, wie wenn ich wider Erwarten noch eine Tafel Schokolade im Schrank finde, oder einen 10€ Schein in einer Jackentasche. :)
    Dein Sommerkleid und dein Bleistiftrock - das sind wirklich zwei Klassiker die dir 100% gelungen sind und es wundert kein bisschen dass sie für dich hochbewertet werden. Das Designerkostüm ist einfach ein Hammer-Yvonne Projekt und deine Info dass du es so besonders gern trägst (so hast du es von Anfang an berichtet) spricht Bände.
    Und überhaupt ist deine Präsentation so toll und ich überlege gerade ob ich das auch hinbekommen könnte.
    Eine Sache übrigens die mich bei Google echt nervt ist, dass sie diese Funktion mit den dynamischen Ansichten nicht mehr unterstützenn. Ich fand es so wahnsinnig praktisch dass ich damit die Blogs übersehen oder etwas suchen konnte. Oftmals denke ich, dass leider soviel wertvolles in den Blogarchiven verschwindet und vergessen wird. Auch deinen Blog würde ich gern ab und an überblicken und mir dann ausgwählte Posts wieder ins Gedächtnis zu rufen.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen