Freitag, 3. Januar 2014

Newcastle Cardigan

Ein Cardigan für meinen Mann ist das noch verbliebene Projekt aus 2013, über das ich unbedingt noch berichten wollte. Wie ich kürzlich feststellen musste, bin ich nicht die einzige, die den Newcastle Cardigan von Thread Theory toll findet. In letzter Zeit regnete es auch auf den deutschen Nähblogs buchstäblich Newcastle Cardigans, der eine schöner als der andere: Monika nähte einen für ihren Mann und Tina überraschte ihren Mann zu Weihnachten. Schade, dass Sinjes schöne Version dem Freund nicht passte.

Ich habe diesen Cardigan im August zum Geburtstag meines Mannes genäht. Naja, um ehrlich zu sein hat mein Mann zum Geburtstag erst einmal irgendetwas mit weißem Heftgarn temporär Zusammengenähtes bekommen. Ich hatte nicht genug Mut zum "Blindnähen" oder anders gesagt wenig Lust aufs Trennen der Overlocknähte. Wie sich bei der Anprobe herausstellen sollte, war das absolut unnötig, das Teil passte wie angegossen. Ich war fast schon ein wenig neidisch. Meine Sachen brauchen immer irgendwelche Anpassungen. Vielleicht ist es so, dass Männerfigur einfacher ist (haha), oder das Schnittmuster einfach nur so gut. Wie auch immer, ich kann euch dieses Schnittmuster wirklich ans Herz legen.

Mein Mann besitzt viele schöne Klamotten, sodass ich ein bisschen unsicher war, ob ihm der Cardigan gefallen wird und mich bei der Stoffwahl ein wenig schwer getan habe. Letztendlich habe ich mich für klassisches Schwarz und einen recht stabilen Stoff entschieden. Auch die Schulterpasse ist schwarz, aber dieser Soff hat Struktur und ist gar nicht elastisch. Ich finde, aufgrund der Stoffwahl sieht das Ergebnis ein wenig wie ein legeres Jackett aus und fügt sich gut in den "Kleiderschrank" meines Mannes.





Genäht habe ich die Größe L, abgesehen von schmäleren Ärmelbündchen, ganz ohne Änderungen. Das Schnittmuster ist sozusagen true to size. Also Maß nehmen, den Maßen entsprechende Größe wählen, zuschneiden und nähen. Es geht schnell und macht Spaß. Versprochen.

Wenn sich mal die Gelegenheit dazu bietet, werde ich noch die Tragebilder nachreichen.

Jetzt warte ich schon ganz ungeduldig auf das neuste, angekündigte Thread Theory Schnittmuster, Goldstream Peacoat. Schon seit letztem Frühjahr möchte ich einen Mantel für meinen Mann nähen und bin total gespannt, ob auch dieses Schnittmuster so gute Passform haben wird. Diesmal wird das kein Geheimprojekt ;) und ich hoffe schon bald darüber mehr berichten zu können.

Kommentare:

  1. Oh, schön! Der ist Dir aber gut gelungen! Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick!

    Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Ganz, ganz toll! Ich habe auch bei den anderen, die den Cardigan genäht haben, schon wehmütig geschaut-da das Schnittmuster nur bis XL geht, ist es für meinen Mann wohl zu knapp.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Wow danke für den Tipp mit der Seite. Ich habe auch erst einen Männermantel genät aber der Sitz ist an den Armen etwas zu weit geworden.... Die Schnitte sehen auf der Seite ja richtig toll aus. Deine Jacke ist auch total klasse geworden :)
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gelungen!
    Dank dir konnte ich meinen Mann ja auch beschenken.

    Gutes Neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  6. Super, dass wir hier (endlich) Fotos sehen dürfen. Sehr, sehr gelungen deine Variante. Ungefähr so müsste meine nächste auch aussehen. Ich habe als Weihnachtsgegschenk einen Newcastle Cardigan aus einem Wollstrickstoff genäht. Sieht ganz anders aus, wird heiß geliebt.Und ich habe meinem Liebsten Nachschub versprochen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  7. Ah, da ist sie ja. Sehr schön. Mein Mann trägt eher "leger" und ich finde, dieser Cardigan ist einfach anpassungsfähig, je nach Stoff. Die nächste ist immerhin schon zugeschnitten.
    Der Mantelschnitt ist auch toll, habe aber gerade den Vogue Schnitt in den letzten Zügen, den stoff hatte ich ja schon seit Oktober und den Schnitt noch davor.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Toll, noch so eine schöne Version! Das ist alles eine super Inspiration, jetzt wo ich auch angefixt bin. Und sie sieht so akkurat genäht aus... ich kann mir vorstellen, dass sie gern getragen wird!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  9. Eine sehr schöne Version. Zu nähen ganz ohne zwischendurch mal anzupassen, fand ich auch sehr befremdlich. Ich finde den Schnitt super und werde sicherlich noch die eine oder andere Jacke danach nähen. Deine sieht wieder so ganz anders aus, als was ich bisher gesehen habe. Gleicher Schnitt, trotzdem immer wieder ein ganz anderes Kleidungsstück.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen