Montag, 6. April 2015

Coppélia Cardigan von Papercut

Seit einiger Zeit schon, mit Unterbrechungen, habe ich an einem Rock gearbeitet und mich gefragt, wie lange kann es dauern einen Bleistiftrock zu nähen. Drei Nähte, ein verdeckter Reißverschluss, Bund und Saum. Müsste dafür nicht ein Nachmittag reichen? Nicht wenn man sich noch zusätzlichen Schnickschnack ausdenkt: Seitentaschen, Paspeltaschen hinten, einen Schlitz mit Untertritt. Wenn dazu noch der Stoff schwierig ist, dick und locker gewebt, und der Rock auch noch gefüttert werden soll... In so einem Fall kann das schon länger dauern. Jedenfalls bei mir. Als ich am letzten Donnerstag den fast fertigen Rock anprobiert habe und feststellen musste, dass der Bund deutlich zu weit ist und die Seitentaschen nicht schön liegen, hatte ich keine Lust mehr. Der Rock landete in einer Ecke.

Ich sehnte mich nach einem einfachen Projekt, nach einem schnellen Erfolg. Nur was sollte das sein? Ich dachte an das Motto des nächsten MeMadeMittwochs: Frühlingserwachen. Ich sah mich schon in einem leuchtend gelben Seidenkleid mit buntem Blumenmuster - solche Roberto Cavalli Seide wartet seit Jahren auf den passenden Anlass - und war kurz davor mich in ein nächstes Nähabenteuer mit ungewissem Ausgang zu stürzen. Zum Glück konnte ich mich noch beherrschen. Ich bin nicht die Person, die an einem Tag ein Kleid näht. Es war also utopisch zu denken, dass ich am kommenden Mittwoch ein neues Kleid zeigen könnte.

Ich überlegte weiter was ich nähen könnte als mein Blick auf das noch nicht beendete Weihnachtskleid fiel, welches seit Weihnachten immer noch auf meiner Puppe hängt und ich erinnerte mich an den Cardigan, den ich zu dem Kleid nähen wollte. Das Schnittmuster des Coppélia Cardigans von Papercut war schon zusammengeklebt und ich konnte sofort beginnen. Am Karfreitag habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und am Abend war der Cardigan fertig.


Das Schnittmuster hat eine tolle Passform und ich musste wirklich nichts ändern. Einzig hab ich den Cardigan um 3cm verlängert. Im Original würde er mir wirklich nur bis zur Taille reichen, und so ist er jetzt ein wenig länger. Genau wie ich es wollte. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und schon Feuer und Flamme für die zweite Variante - faux wrap - dieses Schnittmusters.

Kommentare:

  1. Das sieht schon nach schönem Frühlingserwachen aus. Zart gewickelt.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schon nach schönem Frühlingserwachen aus. Zart gewickelt.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Da freue ich mich ja schon auf Mittwoch. Ich habe meine aktuellen Nähsachen auch gerade in die Ecke geschmissen und gedacht, ich brauche ein schnelles Erfolgserlebnis, um nicht generell die Lust zum Nähen zu verlieren.... mal sehen, was mir da so einfällt.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Schnitt. Das Jäckchen macht sich sicher sehr gut über Frühlings- bzw. Sommerkleidern. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Jacke. Gefällt mir sehr und ist ein richtiges "Frühlingserwachen"
    ganz liebe Grüße
    Monika (die jetzt den Schnitt kaufen geht - furchtbar dieses sehen und haben wollen, aber bei den Indiepatterns bin ich nicht so unterwegs, da lasse ich mich immer gern verleiten)

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Farbe, so ein gedecktes Rosa gefällt mir richtig gut und passt prima zum Frühling und ein Jäckchen braucht man immer im Frühling.
    Ärgerlich mit deinem Rock. Aber ich kenne das; da hat man alles liebevoll genäht und dann sitzt es nicht richtig und sieht hinterher an einem selbst nicht annähernd so aus, wie man sich das im Kopf so schön vorgestellt hatte.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wie ärgerlich das mit dem Rock ist. ich hoffe, da lässt sich noch was machen,,, theoretisch und praktisch...
    Das Belohnungsprojekt ist dir absolut gelungen, wie schön, dass du für die Bloggerwelt diesen tollen Jäckchenschnitt gefunden hast. Wunderschön!
    LG
    Wiebke

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein so hübsches Habenwollenundmachenmüssen-Jäckchen.
    LG ella

    AntwortenLöschen