Dienstag, 17. Mai 2016

Hemd Cliff für den Mann

Allmählich entpuppt sich La Maison Victor als meine Lieblingsnähzeitschrift. Ich mag die unkomplizierten Schnitte mit den kleinen Raffinessen. Ich mag auch die Aufmachung der Zeitschrift und die Schnittmustermischung sehr. Überwiegend für die Frau, aber man findet in jeder Ausgabe auch etwas für Kinder und mindestens ein Männerschnitt ist ebenfalls immer dabei. Und alles so schön präsentiert, dass man sofort Lust bekommt es nachzunähen.

Aus der Ausgabe 1/2016 habe ich bereits einiges genäht. Auf Instagram habe ich schon das Top "Pam" und das Kleid "Kyoto" gezeigt. Ich werde sie hier im Blog noch ausführlicher zeigen - großes Indianerehrenwort - nichtsdestotrotz ich lade euch ein mir auf Instagram zu folgen. Ich versuche dort zeitnaher den Einblick in mein Nähzimmer zu gewähren :)

Für den Mann nähe ich viel zu selten etwas. Ich finde es selbst sehr schade, weil mein Mann ein sehr dankbarer Abnehmer ist und eigentlich scheint mir das Nähen für Männer unkomplizierter zu sein, aber ich nähe nicht schnell und meine eigene Wunschliste ist so lang, dass meist doch der eigene Egoismus die Oberhand gewinnt.

Gerade ist dennoch ein Männerhemd fertiggeworden und bevor ich das wieder vor mich herschiebe zeige ich es am besten sofort. So kann ich es auch bei Monikas HerrMann verlinken.



Es ist das Hemd "Cliff" aus der besagten Maison Victor und ich finde es ist sehr gut geworden. Ich habe an dem Schnitt nichts verändert. Die Passform ist trotzdem sehr gut. Ein kleiner Schwachpunkt sind die Armausschnitte. Hinten an der Stelle wo die Passe mit dem Rückenteil zusammentrifft bilden sich kleine Falten. Ich hatte vor an dieser Stelle die Weite im Rückenteil ein wenig zu reduzieren aber in Sorge, dass es danach zu eng oder zu unbequem werden könnte, wünschte sich der Hemdempfänger lieber doch keine Anpassung.



Schade, dass die interessante Form der Rückenpasse bei diesem Stoff nicht besonders gut zur Geltung kommt. Wenn mir mal ein schöner Karostoff in die Hände fällt, wird es mit Sicherheit noch eine Karoversion des Hemdes geben. Und hier gibt es noch andere Sachen, die ich schon "für ihn" genäht habe.

Kommentare:

  1. Das Hemd ist sehr schön. Eine tolle Stoffwahl und der Schnitt sieht klasse aus.
    Wenn diese Herrenhemden nicht immer solche Stofffresser wären und ich keine 1-1,5m-Stoffkäuferin, dann würde ich glaube ich mehr nähen.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Hemd, der Schnitt ist mit der Rückenpasse sehr interessant, in Karo würde sie natürlich besser zur Geltung kommen, aber dafür ist dieser Stoff außergewöhnlicher als Karostoff. Auf deine Bluse und dein Kleid bin ich auch sehr gespannt!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  3. Schon auf Instagram bewundert!
    Sehr schönes Hemd, durch die Rückansicht einzigartig.
    Mmmh - ich dachte eigentlich, es würde meinem Mann von der Größe her
    nicht passen, aber da es bis XXl geht, könnte ich es glatt mal versuchen...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir sehr gut, schöner Stoff und barfuß!

    AntwortenLöschen
  5. Finde das Hemd auch super! Es ist auf jeden Fall sehr gut tragbar und - als Prädikat gemeint - es sieht nicht selbstgenäht aus.
    Passformmäßig fällt mir die Schulterlinie auf, sie ist im Schnitt gerader als bei deinem Mann und deshalb gibt es diese seitlichen Falten im Rücken - glaub ich jedenfalls. ;)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen