Dienstag, 14. Juni 2016

Sommer-Rock-Sew-Along zum Zweiten...

Bis auf den Saum ist der erste Rock - das Modell 6 aus der Fashion Style 04/2016 - fertig. Den Saum gerade zu bekommen wird noch 'ne Portion Arbeit sein. Bei keinem von mir bisher genähten Rock, ist jemals der Saum so extrem ungerade ausgefallen. Dabei habe ich nichts verändert, sondern so wie es das Schnittmuster vorsah, zugeschnitten und in Falten gelegt. Ich halte das schon für einen Konstruktionsfehler. Oder wie sieht ihr das?


Bei den zwei anderen geplanten Röcken ist noch nichts weiter passiert. Dafür habe ich schon im Schrank nach Kombinationspartnern für diesen Rock gesucht. Ist nicht das erste Mal, dass ich ein Rock nähe und ihn dann lange nicht trage, weil kein passendes Oberteil vorhanden ist. Diesmal jedoch habe ich zwei nette Oberteile gefunden und kann es kaum erwarten, die Sachen anzuziehen. Ich hoffe, dass auch der Sommer endlich kommt!



Mini, Midi, Maxi, eng und weit schwingend, einfarbig und bunt... der Sommerrock-Sew-Along bietet jede Menge Inspirationen und ist eine wahre Schnittmuster-Fundgrube. Den Rock nach Sybilles Tutorial könnte ich mir aus einem eleganten Stoff auch für mich vorstellen und die wunderschönen Röcke von lila und gelb und Hobby Couture stehen jetzt auch auf meiner To-Sew-Liste.

--> Hier geht's zum 2. Termin des Sommer-Rock-Sew-Along

Kommentare:

  1. Zum Knip-Rock: als Informatikerin würde ich sagen: It's not a bug, it's a feature! Wenn ich mir die TZ anschaue, sieht der Saum ähnlich aus... aber du hast recht, so kann frau eigentlich nicht rumlaufen, ich würde ihn auch abpüstern :-) Sonst gefällt er mir aber gut.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Wow was für eine tolle Farbe, der Rock ist toll und den Saum bekommst schon noch hin.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist bildschön geworden. Ich liebe die Kombination mit der weißen Bluse. Sind die Seitennähte im schrägen Fadenverlauf? Es ist wirklich verrückt, wie stark der Stoff sich gelängt hat. Ich würde ihn auch abpüstern.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Du hast bestimmt schief zugeschnitten.....
    Der Rock ist wird toll. Gefällt mir sehr.
    Wie schön, dass ich den Stoff ausgegraben habe und es bald Drillingskleidung geben wird.
    Ich habe auch schon eine Idee.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht schon nach Konstruktionsfehler aus oder aber es liegt an der Balance (hab hierzu gerade einen Post geschrieben).
    Ich wünsch Dir viel Geduld, Du bekommst das hin.
    Der Rock sieht gut aus.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  6. Yvonne, der Rock ist wunder- wunderschön!!! Ich schneide meine Rocksäume immer schnurgerade ab, bei einem weitem Rock jedoch wird das nicht hinhauen. So ungleich sieht er ganz charmant aus ...
    Bin gespannt wie Du es lösen wirst.
    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde sagen, dass Teile des Rocks im schrägen Fadenlauf sind und er deswgen so zipfelt. Da hilft nur aushängen lassen und Rockabrunder oder aber den Saum so säumen und sagen, es wäre Absicht (das macht Lindy, wenn viel schräger Fadenlauf)

    AntwortenLöschen
  8. Dir fehlt schlichtweg der Speck auf den Hüften? *grins*
    Man sollte den schrägen Fadenverlauf nicht unterschätzen. Auch die Webqualität des Stoffes kann dazu beitragen, dass der Stoff sich so verzieht. Je lockerer das Gewebe, um so mehr kann er sich verziehen.
    Die Kombi mit der weißen Bluse finde ich total entzückend. Es erinnert mich an die 50iger Jahre auf Capri.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Mein Futter guckt häufig so unter dem Rock hervor. Ich denke, dass es am Stoff liegt. Wenn du das mit Speck auf den Hüften ausgleichen willst, weil May Lau vermutet, dass der fehlt, musst du lange futtern... Ich würde mich an Meike halten und ihn aushängen lassen. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  10. Da weiß ich keinen Rat für den schiefen Saum! Eine Woche aushängen lassen und dann säumen. Vielleicht ist bis dahin auch besseres Wetter, dass du ihn tragen kannst. Ich drück dir alle Daumen.
    Die Kombi mit der weißen Bluse mit der Schleife ist ganz entzückend. Und die Farbe der Schuhe ist in den Tupfen. Perfekt!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Ach wie schön! Der Stoff, der Schnitt, die Kombinationen!! Ob der Roch wohl auch kleinen Dicken steht? Ich hatte das Heft auf der Reise gekauft und nicht mitgenommen. Jetzt besorg ich es mir noch mal. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke den Schnitt kann jede Frau tragen. Man sollte vielleicht nur auf die Stoffqualität achten. Ich würde einen leichten und fließenden Stoff wählen. Aber du wirst bestimmt etwas Geeignetes finden, du hast dafür ein gutes Händchen.
      LG Yvonne

      Löschen
  12. Das ist ja wirklich ärgerlich mit dem Saum, aber zum Glück sieht es auf dem Bild so aus, als würde das Muster es zulassen, den Saum zu begradigen. Den Rock und den Stoff finde ich nämlich (besonders in Kombination mit der weißen Schleifenbluse) wunderschön!

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für eure Kommentare. Es freut mich sehr, dass der Rock euch gefällt. Ich vermute, ihr habt recht. Es liegt wahrscheinlich am Stoff. Ich werde ihn auf jeden Fall abpüstern und den Saum begradigen - den Rockabrunder habe ich zum Glück. Aber ist es nicht unglaublich, wie stark sich ein Stoff verziehen kann ?!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie schön! Was für ein toller Stoff. Ich bin ja bislang mit der Fashion Style nur auf die Nase gefallen. Mal fällt 40 aus wie ein Sack, mal ist es viel zu eng und die Schultern viel zu schmal. Ich lasse inzwischen davon die Finger. Aber mit Abpüstern dürfte es hier ja getan sein. Wobei ich bei einem feinen Stoff wie diesem auch eher auf den schrägen Fadenlauf und die Schwerkraft tippen würde.

    In die geplante Kombination mit dem Schleifchenshirt habe ich mich gerade schockverliebt - total toll!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. So ein schöner Rock und daher sehr ärgerlich, dass der Saum so ungleichmäßig ausfällt. LG Carola

    AntwortenLöschen