Mittwoch, 13. September 2017

MMM - Sommerabschied(?) im Reeta Dress von Named

Nachdem die vorjährige Winterkollektion von Named mit dem faszinierenden Namen "Evolution Theory" wie eine Bombe eingeschlagen hat und Helmi, Pilvi, Lempi und Co. rauf und runter genäht wurden, schien mir, dass die Sommerkollektion "Playground" ein wenig echolos an den deutschen Nähblogs vorbeigegangen ist. Zu unrecht, wie ich finde. In dieser Kollektion gab's nämlich einige schöne Schnittmuster. Schlicht, tragbar und gleichzeitig gut durchdacht und immer besonders - die unverkennbaren Attribute der Schnittentwürfe des finnischen Designer-Duos.

Ich plante aus dieser Kollektion das Reeta Midi Shirt Dress, die Ninni Elastic Waist Culottes und auch das Maisa Denim Jacket zu nähen. Den Sommer über änderte sich jedoch die Reihenfolge auf meiner ToSew-Liste immer wieder ganz spontan und Anfang September war von den drei geplanten Sachen noch kein einziges Teil genäht. Als dann vor ein paar Tagen die Sonne es schaffte die dicke Wolkendecke zu durchbrechen, dachte ich, jetzt oder nie, breitete den flutschigsten Stoff, den es überhaupt geben kann, auf dem Boden und Schnitt das Kleid zu.







Nachdem ich gelesen habe, dass man für die von mir benötigte Größe 2,7 m Stoff braucht und ich nur 2 m hatte, musste ich mich gar nicht bemühen und auf die Verteilung der Blumen auf den Schnittteilen achten. Um es überhaupt zuschneiden zu können - und ich wollte das Kleid unbedingt aus diesem Stoff nähen - musste ich zu allen möglichen Tricks greifen. Die Schnittteile konnte ich nicht alle in dieselbe Richtung legen, die innere Passe ist nicht im Stoffbruch zugeschnitten und die vorderen Belege musste ich auch stückeln. Das ganze Kleid habe ich auch 12 cm kürzer zugeschnitten.

Beim Nähen hat es sich bestätigt, dass Stoffe in Atlasbindung sehr empfindlich sind. Obwohl ich neue 60er Markennadel und ein feines Garn nutzte, zog der Stoff beim Nähen trotzdem noch leicht Fäden. Um die Nähte haltbarer zu machen habe ich eine Technik verwendet, die kürzlich Mema zeigte - eine Französische- bzw. Rechts-Links-Naht mit der Overlock. Mit der Passform des Schnittmusters hatte ich dagegen keine Probleme und nähte alles ohne Änderungen. Sogar die Taillenhöhe passte ganz gut, obwohl ich kleiner bin, als die 172 cm für die, der Schnitt entworfen ist. Wer genau hinschaut, bemerkt vielleicht, dass mein Kleid keine Brusttaschen hat. Nicht, dass sie mir nicht gefallen würden, nur wegen der Stoffknappheit war der Zuschnitt so beliebig, dass das Vorderteil ohne Taschen einfach schöneren Musterverlauf hat. Theoretisch könnte ich aber die Taschen noch dranmachen, sollte ich mir das mal anders überlegen.


Wahrscheinlich wird es in diesem Jahr nicht mehr ganz viele Gelegenheiten geben um das Kleid noch zu tragen. Ich bin trotzdem total happy es genäht zu haben und freue mich schon jetzt auf die ersten warmen Tage im nächsten Jahr. Ab heute gibt es auch schon wieder die neue Herbst-/Winter-Schnittmusterkollektion von Named zu bestaunen und kaufen. Ja, der Herbst rückt heran und mit ihm das Thema der Herbstkleidung. Wie gut, dass der MeMadeMittwoch bestimmt viele Anregungen dazu liefern wird.

Kommentare:

  1. Sehr hübsch, Dein Sommerabscheid. Von der Stoffnot merkt man nichts, wenn Du es nicht erwähnst, und der Stoff passt wirklich wunderbar zum Modell, zu den Schuhe und der Trägerin :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Kleid, das dir wunderbar zu Gesicht steht.

    Liebe Grüße moni

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Version! Ich verstehe warum du dich in den Stoff verliebt hast. Die Stoffknappheit sieht man dem Kleid überhaupt nicht an und jede Blume ist genau richtig da wo sie ist ... die Nähgötter sind eben doch ganz besonders gütige Götter :D Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  4. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass du das schicke Kleid dieses Jahr nochmal anziehen kannst. Man merkt wirklich nichts von dem Zuschneidepuzzle, die Länge steht dir auch ausgezeichnet, und die Taschen kommen vermutlich nur bei einem einfarbigen Stoff so richtig zur Geltung. LG Christa

    AntwortenLöschen
  5. Toll. Es steht dir das Kleid. Auch ich bin gespannt was Named heute so zeigt. Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschönes Kleid, sowohl vom Stoff, als auch vom Schnittmuster. Steht dir sehr sehr gut.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Wieder sehr ausgewogen heute bei dir! Und die Länge ist auch perfekt so. Gekonnt gestückelt ;)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich! Toll! Toller Stoff zum Schnitt!
    Kann ich mir in kälteren Jahreszeiten gut mit einer leichten Hose darunter vorstellen ( gabs auch in der letzten Burda ... ). Und wenn ich daran denke, dass ich den Schnitt auch habe ... frage ich mich nun wirklich, warum ich ihn nicht längst schon genäht habe. Danke für die Inspiration.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wow, herrlich und das alles aus 2 Metern - hervorragend. Auch ohne Taschen sieht es prima aus.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Ein absolutes Traumkleid! Was für ein SToff, diese Farbe, das Muster - ich bin begeistert! Toll auch der Kragen und überhaupt bist du wunderwunderschön in diesem Kleid. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Das ist das erste Reeta, das ich sofort anziehen würde! So ein schöner Stoff, da hat sich der Aufwand gelohnt. Hoffentlich kannst Du es noch eine Zeitlang mit Strickjäckchen tragen!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  12. Der Stoff ist wunderschön, gut, dass du ihn noch vernäht hast. Vielleicht ergibt sich ja auch noch mal ein festlicher Anlass dieses Jahr, an dem du Reeta ausführen kannst.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde dein Kleid wunderschön. Der Stoff, der Schnitt, die Länge - einfach fantastisch.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön wie immer. Und in Natura bestimmt noch schöner.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. Das ist für mich wohl die schönste Version von Reeta, die ich je gesehen habe! Und auch wenn es jetzt nur auf dem Bügel hängt, wirst Du es sicher im nächsten Frühling voller Freude wieder herausholen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Hach, das ist wunderschön!
    Lieber Gruß
    Elke
    Ninni steht auch noch auf meiner Liste :-)

    AntwortenLöschen
  17. Stoff und Schnitt passen einfach großartig zusammen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin total begeistert und finde vor allem den Stoff absolut perfekt für den Schnitt. Beim ersten, schnellen Anschauen des Posts hatte ich mich sogar ein bißchen erschrocken, weil das Kleid fast genauso aussieht wie ein Kleid in einem Instagram-Post, auf den ich vor kurzem durch puren Zufall und über drei Ecken gelangt bin und ich mich fragte, wie es sein kann, dass du dir das gleiche Kleid nähst.

    Das Bild ist übrigens dieses hier: https://www.instagram.com/p/BXzGbVbAOgi/?taken-by=fash.visi.on. Beim genaueren Hinsehen sieht man dann, dass dein Stoff nur sehr ähnlich ist. Der Schnitt hat mich bei dir aber wirklich überzeugt. Ein wunderbares Kleid. Wenn named bis zum nächsten Frühjahr nicht etwas noch Wunderbareres entwirft, nähe ich mir das auch.

    AntwortenLöschen