Dienstag, 26. November 2019

Weihnachtskleid Sew Along 2019 - Die Idee

Weihnachtskleidzeit, die Gelegenheit meinem Blog wieder ein bisschen Leben einzuhauchen. Wie jedes Jahr ist das Thema des ersten Weihnachtskleid Sew Along Treffens - Rückblick und Pläne. Weit nach hinten will ich nicht zurückblicken. Im letzten Jahr hatte ich einiges an Ideen gehabt und letztendlich nur ein Kleid ohne die dazu geplante Bluse genäht.


Meine damaligen Pläne habe ich zum Glück nicht ganz aus den Augen verloren. Es hat ein wenig gedauert, aber vor einiger Zeit würde ich von @allewuensche zu einem Nähkränzchen eingeladen und hatte spontan das Gemma Maxi Dress von Named zugeschnitten. Das Kleid ist super geworden und ist auch sehr schnell genäht. Sollte also noch jemand auf der Suche nach einem schnellen und unkomplizierten aber dennoch raffinierten Projekt für Weihnachten sein, kann ich den Schnitt wirklich empfehlen.


Auch die Seide, aus der ich zu dem Weihnachtskleid passende Bluse plante, habe ich im Laufe des Jahres mehrfach herausgeholt. Der schwierige Stoff hat mich jedoch jedes Mal davon abgehalten die Bluse zuzuschneiden. Doch kürzlich habe ich mich endlich dazu durchgerungen. Den schwierigsten Part habe ich schon hinter mir. Im Moment ruht das Projekt ein wenig, weil ich am überlegen bin, wie ich die Rüsche machen soll. Auf dem Laufsteg, war gerade die Rüsche ein besonderer Eyecacher.

✨✨✨  Weihnachten 2019 ✨✨✨


Kommen wir aber endlich zu meinen aktuellen Plänen. In diesem Jahr wird es keine Mehrfachauswahl geben. Nicht, dass mir die Ideen ausgegangen sind, aber ich habe hier einen Stoff liegen, den ich unbedingt vernähen möchte. Und zufällig ist mir beim Stöbern im Internet ein sehr ungewöhnlich geschnittenes Kleid begegnet, wo ich sofort dachte, dass sich der Stoff für so einen Schnitt hervorragend eignen würde.



Der Stoff ist von Annette Görtz Lagerverkauf. Ich war im Frühjahr zum ersten Mal dort und ich fand die Stoffe, die man dort kaufen konnte, sehr besonders. Speziell diesen habe ich mehrfach in die Hand genommen und wieder zurückgelegt. Er hat mich magisch angezogen, aber was man daraus nähen könnte wusste ich nicht. Am Ende habe ich ihn trotzdem gekauft. Er ist sehr leicht, dünn, fließend aber gleichzeitig auch irgendwie "stabil". Verzieht sich nicht, wie Crêpe oder andere Viskosestoffe. Eine Seite scheint mir beschichtet zu sein, was dem Stoff einen matten Glanz (ist das jetzt ein Widerspruch?) verleiht. Farbe - Anthrazit mit leicht grünen Unterton.

Bildquelle: Bottega Veneta

Das Kleid, das mich aufgrund des außergewöhnlichen Schnittes sofort begeistert hat, stammt aus der Sommerkollektion 2018 von Bottega Veneta und ist eigentlich eine Abendrobe. Ich plane es in Midilänge zu nähen, was es hoffentlich weniger glamourös machen wird. Trotzdem wird das ein Experiment werden. Der Glanz des Stoffes, die starken Raffungen... ich kann es nicht einschätzen, wie mir das stehen wird. Aber hey, sollte mir das Kleid an mir gar nicht gefallen, hält sich der Verlust bei 30 Euro Materialkosten wirklich in Grenzen.

Nun, mein Plan steht fest. Diese Woche werde ich mich auf die Suche nach einem Schnitt machen, den ich halbwegs passend biegen könnte. Und natürlich freue ich mich sehr darauf, mehr über die Pläne anderer WKSA-Begeisterten zu lesen. Liebes MMM-Team, vielen Dank dafür, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam ein Weihnachtsoutfit nähen können!

Und hier noch die nächsten Termine des Sew Along:
Sonntag, 01.12.2019 - Start mit dem konkreten Projekt
Sonntag, 15.12.2019 - Zwischenstand
Dienstag, 24.12.2019 - Finale

Kommentare:

  1. Spannend! Ich hoffe, du hast genug Stoff. An sich ist der Schnitt sicher einfach, man muss nur schauen, wieviel man zur Erweiterung braucht. Viel Spaß! Regina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist in der Tat ein sehr spannender Plan. Der Stoff ist toll und bin sehr gespannt, wie du das umsetzt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön von Dir zu lesen!
    Der Plan ist großartig und ich kann mir gut vorstellen, dass das Kleid sehr gut zu Dir passen wird. Den Stoff finde ich absolut genial und das Kleid, das Du dazu ausgewählt hast, passt perfekt. Ich hoffe, Du findest einen Schnitt, der dem möglichst nahe kommt.
    Über das Kürzen des Kleides würde ich noch einmal nachdenken. Ich finde auch, dass es lang irgendwie glamouröser und stimmiger wirkt. Wenn der Stoff reicht, würde ich es eher nicht zu kurz machen - das sieht mit der aufwendigen Raffung im Rücken dann vielleicht eher unruhig aus, wenn der Stoff nicht lang nach unten fallen kann?
    Auf jeden Fall ein super spannendes Projekt, ich freue mich auf Deine weiteren Berichte!
    LG,
    Antonia

    AntwortenLöschen
  4. Ach toll, Yvonne; sehr cooler Stoff und eine ausgezeichnete Idee; das wird spannend bei dir und ich glaube fest daran, dass du es wunderbar meistern wirst.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. WOW - was für ein Kleid. Ich bin hin und weg! Ich bin sehr gespannt, wie du das Projekt umsetzen wirst. Jedenfalls ist es eine große Herausforderung, die du aber - so wie ich dich kenne - großartig bewältigen wirst.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, dieses Mal hast Du Dich selbst übertroffen. Was für ein Kleid! Da freue ich mich aber, Dir bei der Entstehung über die Schulter schauen zu dürfen. Schön, dass Du wieder da bist. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Wie nicht anders zu erwarten hast Du ein spektakuläres Kleid ausgewählt. Die "Nichtfarbe" des Stoffes passt ganz toll zu dem aufwändigen Schnitt. Ich drücke die Daumen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass du mitmachst! Wie immer gibt es bei dir einen außergewöhnlichen Plan, das wird spannend. Der Großteil der Arbeit wird sicherlich der Entwurf des Schnittes sein, ich drücke die Daumen. In irgendeiner der letzten Burdas war ein Oberteil mit so einer Raffung am Ärmel, ich weiß nicht, ob der Hinweis hilfreich ist, ich kann mir aber leider nicht an die Ausgabe erinnern. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Krasser Stoff und ein spektakuläres Modell! Ich denke beide passen sehr gut zusammen und ich hoffe sehr, Du findest den passenden Schnitt.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. Toller Stoff vor allem die Midilänge finde ich sehr gut, tatsächlich ist der Schnitt nicht so kompliziert, aber die Mehrweite für die Bändel zu berechnen, damit es nicht zu viel und zu wenig ist, echt nicht einfach. Bin sehr gespannt auf das fertige Kleid. LGanja

    AntwortenLöschen
  11. hui, was für ein spektakulärer Plan! Das stelle ich mir sehr glamourös vor... Ich freue mich sehr darauf hier die Fortsetzung zu lesen... LG Sarah

    AntwortenLöschen