Donnerstag, 19. September 2013

Herbst SWAP 2013 mit ein wenig Kombinatorik

Auch in diesem Herbst wird es nach Plan genäht. Immi, Mema und Rong organisieren schon zum zweiten Mal den SWAP und weil mir der SWAP im letzten Jahr so sehr gefallen hat, mache ich mit Freude wieder mit.

Es gibt einige Regeländerungen. Das SWAP-Team hat die Erfahrungen der letzten Aktion reflektiert und die Regeln ein wenig modifiziert. Kürzer (Sep.-Nov.) und kleiner (drei Kleidungsstücke inkl. Accessoires) ist der SWAP in diesem Jahr, was ich sehr begrüße. Gut finde ich auch, dass nicht an einem bestimmten Tag über den Verlauf und die Erfolge oder Misserfolge berichtet werden soll, sondern immer in der letzten Monatswoche. Da war letztes Mal der Druck bei mir immer am größten.

Und noch eine erfreuliche Nachricht: die Aktion hat im Netz eigenen Platz bekommen - weproduceourcollection.blogspot.de. Auf diese Weise ist der gegenseitiger Austausch jetzt deutlich komfortabler.

Das Schwierige ist für mich diesmal das SWAP-Thema. "Fehlende Verbindung", dieses Thema hat mir richtiges Kopfzerbrechen bereitet. Mein Plan für diesen Winter sah nämlich ganz anders aus. Beim letzten SWAP habe ich einige zueinander passende Sachen genäht und viel getragen und obwohl der Sommer wunderschön war und ohne Zweifel reichlich Gelegenheit zum Tragen luftiger Kleidchen bot, scheint mir, als hätte ich erst gestern meinen Wintermantel abgelegt. Ich wollte kein Déjà-vu erleben. Nicht schon wieder als Erstes die Hose oder das Shirt vom letzten Jahr aus dem Schrank rausholen. Ich wollte etwas Neues - andere Farben, ein bisschen anderer Stil - dem Winter mit neuem Gefühl entgegentreten und erst danach schauen, ob sich im Schrank etwas passendes dazu findet. Ich kann also nicht behaupten, dass mir das SWAP-Thema wie gerufen kam. Dementsprechend lange habe ich überlegt, wie ich das Thema aufgreifen soll. Folgendes ist dabei rausgekommen.

Da der SWAP jetzt nur bis Ende November dauert, will ich mich auf die Übergangsgarderobe konzentrieren. Im Frühjahr hatte ich schon einen kleinen Plan erstellt und mir einige Überlegungen diesbezüglich gemacht. Teilweise werde ich diesen Plan jetzt weiterverfolgen. Um es aber, auch für mich, ein bisschen spannender zu machen, möchte ich jetzt nicht alles nähen, was im Frühjahr nicht fertig wurde. Zwei gekaufte Sachen habe ich in den SWAP integriert und einen Stoff aufgenommen (diesen für die Hose), den ich farblich als schwierig halte. Aber jetzt genug der Worte, das ist mein Plan:



Vorhanden:
(1) Trenchcoat (gekauft)
(2) Rollkragenpulli (gekauft)
(3) Nadelstreifenrock (genäht, hier->Work In Progress und hier->Tragefotos)
(4) Wickelrock (genäht, ->Details)


SWAP (Ausbaustufe I):
(5) Oberteil – momentan ein UFO
(6) karierte Bluse
(7) Hose


Später (Ausbaustufe II):
(8) karierter Mantel


Es kann nicht jedes auf dem Foto sichtbares Teil mit jedem getragen werden. Ich behaupte, dass wenn der SWAP erfolgreich verläuft, 11 Kombinationen entstehen, die nach der Ausbaustufe II auf 14 steigen.

Lust auf ein bisschen Kombinatorik? Zurzeit ist nur eine Kombination möglich.

Ich werde versuchen die von mir hier gestellte Hypothese bis Ende November zu beweisen. Geplant ist ein Treffen pro Monat. Sollte sich der Stoff als besonders schwierig erweisen, werde ich spontan ein Extratreffen veranstalten. Der Vorbereitungskurs, in dem jeder Teilnehmer eigenes Vorhaben vorstellen dürfte, hat hier ->We Produce Our Collection<- schon eigentlich Anfang September stattgefunden. Bald treffen wir uns zum ersten Austausch wieder.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott! :)) Das sind ja richtige Hausaufgaben mit der Kombinnatorik. Ganz früher in der Schule hatte ich mal Wahrscheinlichkeitsrechnung... aber ich habe alles vergessen.
    Auf jeden Fall freut es mich sehr (sehr!) dass du so profunde nach den Möglichkeiten gesucht hast, die unsere SWAP-Aktion für dich bieten könnte.
    Bin sehr gespannt ob deine Hypothese gültig wird! :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da musste ich mich deutlich länger mit der Mathe "plagen", ob mir das jetzt weiterhilft sei dahingestellt :-))

      Löschen
  3. Oh, wie ich diese geordnete Herangehensweise bewundere... Dein Farbschema finde ich wunderschön mit den beiden roten Akzenten.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. eigentlich wollte ich ähnliches wie Wiebke schreiben. Na egal, ich machs trotzdem.
    Dein systematisches geplantes Vorgehen bewundere ichecht. Ich habe es für mich auch einmal versucht. Aber dann doch Einzelteile, vorwiegend Kleider, noch. Röcke und Oberteile, da habe ich noch nicht so das Wahre gefunden. Dabei besitze ich nicht mal einen schwarzen unifarbenen Rock, was mich eigentlich wundert. Und schnellstens nachgeholt werden muß.
    Ich bin gespannt.
    lgmonika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yvonet, schön das du mit diesem besonderen Projekt mitmachst. Das animiert mich auch mal Kombinationen zu zählen. Ich bin gespannt auf dein Ergebnis.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  6. das ist ein guter Plan :-)! ja, seufz, so zielgerichtet sollte ich auch mal vorgehen. das ist so sinnlos vertane zeit, vor dem kleiderschrank, was gefällt mir heute, was steht an, wie ist das wetter, was passt wozu...aufeinander abgestimmte teile, untereinander zu variieren, könnte eine lösung sein, morgens schneller aus dem haus zu kommen ;-)
    ich guck jetzt mal zu bei dir und lass mich inspirieren :-)
    liebe grüße
    mimi

    AntwortenLöschen
  7. Wow ich bin ehrlich beeindruckt.
    Und ich werde mit Spannung deinen SWAP verfolgen. Echt toll. Gefällt mir super.
    Ich hab ja auch einen Post dazu verfasst, aber ich bin mir nicht sicher ob ich bereit für so einen SWAP bin. Einfach weil ich irgendwie so gar keine Grundlagen habe und sich im Schrank alles kreuz und quer tummelt.
    Ich finde du gehst ungeheuer zielgerichtet vor und das bewundere ich. Ich werde allzu oft alles um und mach was anderes.
    Ich bin auf dein Ergebnis gespannt :-)
    Liebe Grüße und immer ne fleißige Nadel.
    Dana

    AntwortenLöschen
  8. Deine Farbkombinationen gefallen mir sehr! Dieses Rot steht Dir wirklich gut und passt wunderbar zu den Brauntönen.
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen