Dienstag, 31. Dezember 2013

Das 2. Weihnachtskleid...

...wurde auch noch vor Weihnachten fertig und ich habe es am 2. Weihnachtstag angehabt. Es ist gut geworden, nicht weniger aber auch nicht mehr.


Zum ersten Mal kam mir die Idee ein solches Kleid zu nähen, als ich im Sommer in einem Schaufenster dieses Kleid sah


Einige Zeit später, während der Recherchen zu meinem Kostüm, habe ich das gleiche Kleid nochmals detaillierter in einem anderem Schaufenster entdeckt.


Ursprünglich habe ich tatsächlich an ein Trägerkleid mit engeren Rockteil gedacht, aber als mein Kostüm fertig wurde, gefiel mir zu der Kostümjacke ein weiterer Rock besser und da ich 2m von dem Stoff hatte und das McCall's 4769 Schnittmuster schon seit langem ausprobieren wollte, kam der Entschluss ein Kleid nach dem McCall's Schnitt zu nähen. Nachhinein würde ich sagen, war das vielleicht nicht die beste Entscheidung.





Das Ergebnis sieht im großen und ganzen nicht schlecht aus, aber irgendwie habe ich mir von dem Kleid mehr versprochen und es auch erreichen können, wenn ich am Anfang ein bisschen mehr nachdenken würde und das Kleid nicht auf Teufel komm raus fertig haben wollte. Das Ausgangsmaterial, sprich der Stoff und das Futter hatten dazu richtiges Potenzial.

Der erste Fehler, der mir ziemlich früh und doch zu spät aufgefallen ist, ist die Form der Abnäher. Das McCall's Schnittmuster hat im Vorderteil seitliche Abnäher und Taillenabnäher. Die seitlichen Brustabnäher sind jedoch für das Muster nicht gut geeignet. Die schwarzen vertikalen Streifen, die optisch am meisten auffallen, werden durch diese Abnäher unterbrochen (das kann man gut auf einem der Fotos erkennen) was die Harmonie des Oberteils zerstört. Viel schöner würde das Oberteil aussehen, wenn es nur die Taillenabnäher hätte, so wie das Kleid im Schaufenster.

Das weitere Problem ist die Passform. Wenn das ein 2013 Rückblick wäre, würde dieses Kleid den Titel das Kleid mit der - mit Abstand - schlechtesten Passform erhalten. Es ist in der Taille mindestens 4cm zu weit. Mit einem Gürtel getragen fällt das nicht auf und stört auch nicht, trotzdem ist es nicht richtig und das Schlimmste ist, jeder Versuch die Taillenweite zu verringern hat unweigerlich zum stärkeren aufklaffen des Oberteils im Brustbereich geführt, obwohl die Weite in diesem Bereich absolut ausreichend ist. Ich behaupte, dass diese Tatsache mit der Form des Armlochs zusammenhängt. Vor allem zu große Armlochhöhe ist dafür verantwortlich, dass bei jeder Handbewegung das ganze Kleid mitwandert.

Besonders ärgerlich ist, dass ich ein Probeoberteil genäht habe und trotzdem sind mir die Passformprobleme nicht aufgefallen, weil diese erst nach dem verbinden des Oberteils mit dem Rockteil im ganzen Ausmaß sichtbar wurden. Im Netz habe ich viele nach diesem Schnittmuster genähte Kleider gesehen. Man konnte oft über die Probleme mit dem Revers lesen, aber ansonsten wurde das Schnittmuster durchaus positiv bewertet. Für mich ist das McCall's 4769 eine große Enttäuschung.

Grundsätzlich würde mich sehr eure Meinung zu Kleidern mit Taillennaht interessieren. Findet ihr solche Kleider bequem? Oder stört euch auch manchmal etwas, und wenn ja was? Ich persönlich mag das nicht, wenn sich die Taillennaht beim Bewegen oder Sitzen nach oben verschiebt. Ist es aber überhaupt möglich ein solches Kleid so zu konstruieren, dass die Taillennaht auch bei Bewegungen in der Taille bleibt. Aufgefallen ist mir nur, dass mein im Sommer genähtes, ärmelloses Kleid viel besser sitzt und passt.

Obwohl ich noch ein 2013 Projekt unbedingt zeigen möchte, in diesem Jahr wird das nicht mehr passieren. Wir lesen uns 2014 wieder. Kommt gut rein ins neue Jahr!

Kommentare:

  1. Das mit den Abnähern stimmt natürlich. Ein Karomuster ist vielleicht nicht der beste Stoff, aber ganz ehrlich: Ich musste nochmal hochscrollen, und mir das genau ansehen. Von alleine ist mir das nicht aufgefallen. Aber es ist ja oft so mit den selbstgenähten Klamotten: Man ist sooo kritisch damit! Dabei sieht das Kleid auf allen Fotos toll aus!
    Dir alles Liebe für 2014!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra, auch dir alles Gute für 2014!

      Löschen
  2. Deinen Text habe ich gerade nur kurz überflogen. Warum in aller Welt magst du dieses Kleid denn nicht? Ich finde es total schön! Auch wie du es trägst, mit dem Gürtel und dem gelben Futter (!) und diesen tollen Schuhen! Würde dich gern mit einem Vergessenszauber belegen was die Passformschwierigkeiten betrifft, dann würdest du das Kleid vielleicht eher so wahrnehmen können wie ich?
    Zu deiner Frage was Kleider mit Taillennaht betrifft:
    Niemals kann ich ein Kleid mit einer Taillennaht tragen, weil meine Taille extrem hoch liegt und das mit den Längen Proportionen dann gar nicht funktioniert! Da bin ich also gleich als Erste raus, so dass ich gar nicht mal sagen kann, was mich da sonst noch stören würde.

    Bis in 2014 dann...

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2014 ist da :), ich wünsche dir alles Gute Immi. Danke für dieses nette Kommentar und auch alle die anderen. Meistens ist die Zeit der beste Vergessenszauber. Dieses Kleid werde ich natürlich tragen, wahrscheinlich sogar gerne tragen. Besser konnte es trotzdem werden.

      Löschen
  3. Hallo,
    also: ich hab den Text gründlich gelesen ;-) und dieses Kleid mit dem geblümten verglichen:
    Ich glaube, dass das Blusenoberteil Spielraum hat und haben muss, wenn der Stoff keinen Elasthananteil hat. Und dieser Spielraum führt in der Bewegung sicher zum Verrutschen. Deine Beobachtung mit der Höhe des Armlochs macht es dann nicht besser. Das Schaufenstermodell hat auch Spielraum, aber das Verrutschen wird ja sicher durch ein körpernahes Shirt gebremst bzw. man kann das Verrutschen als kokette Variante sogar betonen.
    Was die gute Passform des geblümten Kleides betrifft: keine Ärmel und körpernahe und formgebende Teilungsnähte sitzen wahrscheinlich eh immer am besten.
    Bist du noch motiviert, das Schaufenster-Modell nochmal zu probieren? Vielleicht kannst du die Erfahrungen mit dem schwarz karierten dann einfließen lassen und bist am Ende zufrieden.
    Wg. Taille: kann ich keine Ratschläge geben, da ich keine ausgeprägte besitze, ich mag eigentlich die leicht nach oben verschobene- das dadurch längere Rockteil lässt meine kurzen Beine dann länger wirken...
    Liebe Grüße
    Claudia (die immer beeindruckt ist von der Lockerheit und Coolness, mit der Du Deine Modelle präsentierst)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Claudia hier so zur Passform anbringt, fühlt sich für mich sehr nachvollziehbar an. Da ich erst am Beginn meiner Kleider-Laufbahn bin, kann ich zu Taillennähten nicht viel beitragen... Ich finde das Kleid jedenfalls SEHR kleidsam, sowohl durch das Muster und auch das gelbe Futter und ich finde, diese Kleiderform steht dir super!
      Ein gesundes neues Jahr mit vielen tollen Nähprojekten wünscht dir Nastjusha (die von der Nachbarsparty gerade zum Knaller-aufgeweckten Kind rennen musste... irgendwie beginnt das neue Jahr wie das alte geendet hat.. ;-)

      Löschen
    2. Claudia, ich freue mich immer über deine Kommentare, schade, dass du das Kommentieren unterbindest, Mails sind mir meistens zu aufwendig, aber ich bin ein großer Fan. Die Sachen, die du nähst sehen immer super aus. Ich wünsche dir in jeder Hinsicht ein gutes neues Jahr.
      Ich glaube nicht, dass ich noch das Schaufenster-Modell nähen werde, aber insgesamt möchte ich sehr gerne rausfinden, ob ich bei ähnlichem Schnitt die Passform verbessern kann. Eine Aufgabe für 2014 ???

      Löschen
    3. Ein Kommentar um 1:00Uhr in der Silvesternacht - schöner kann ein neues Jahr nicht beginnen, danke Nastjusha. Ich wünsche dir auch ein gutes, gesundes und erfülltes 2014.

      Löschen
  4. Oh je, Yvonne, du bist wieder sooo anspruchsvoll. Und sooo kritisch.
    Zuerst, das Kleid ist wunderbar und ich will auch unbedingt sooo eines haben..... Nur kein Futter. Irgendwie bin ich noch nicht überzeugt von gefütterten Kleidern.

    Zu deinen Anmerkungen: die seitlichen Abnäher stören dich, weil es die senkrechte Linie der Karos durchbricht. Die werden aber doch auch durch die anderen Abnäher vorn unterbrochen. Die werden doch durch alle Abnäher unterbrochen. Warum stören dich gerade die seitlichen?
    Mich würden sie nicht stören, im Gegenteil, würden sie nie unterbrochen werden, wäre das von der Optik doch wie ein gerader Schlauch.
    Taillennaht - ich habe einen längeren Oberkörper als "Standard", was mir, und nicht nur dadurch, es nicht möglich gemacht hat, Kleider zu kaufen. Beim Nähen konnte ich nicht nur 2 Größen so gut wie möchlich miteinander verbinden, sondern auch die Oberkörperlänge verlängern. Taillenähte waren bisher gewöhnungsbedürftig, bequemer sind die ohne. Aber optisch gefallen mir sie dann doch oft auch besser, die Kleider mit Taillennähten.
    Warum das verschmälern das Brussteil auseinanderklaffen läßt - oh je, da bin ich überfrag, würde da aber gerne in Bielefeld mich mit dir darbüber austauschen.
    Ich finde das Kleid toll. Bringst du es mit?

    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika, ich freue mich schon so sehr auf unser Treffen in Bielefeld. Das Kleid kommt natürlich mit. Ich bin gespannt, wie du das Futter finden wirst. Es ist der beste Futterstoff, den ich je vernäht habe :)
      Ich schreibe dir noch bzgl. deiner Pläne für Bielefeld. LG Yvonne

      Löschen
  5. Du bist sehr streng mit dem Kleid. Mir gefällt es sehr gut und die von Dir beschriebenen Probleme kann ich bei einem zweiten Blick zwar erkennen, da das Kleid insgesamt aber sehr schön ist, musst Du es unbedingt tragen. Auch der Gürtel passt super zum Kleid und verdeckt die Taillennaht. LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina, ich werde das Kleid mit Sicherheit tragen, um als Schrankleiche zu enden wäre es doch zu schade ;)

      Löschen
  6. Also ich fand das Kleid schon auf dem ersten Bild sehr schön, habe deine kritischen Kommentare dazu gelesen und alles noch mal angesehen und festgestellt: ich finde es immer noch schön.
    Die Abnäher finde ich überhaupt nicht störend. Klar sieht man sie, aber man könnte sie auch als positive Betonung sehen. Sie sind ordentlich genäht, sehen passend aus und haben eine schöne Ausrichtung (leicht nach oben). Aber das ist vermutlich Geschmacksache.
    Ärgerlich ist die Passform in der Taille und das Armloch. Leider kann ich dazu auch keine Ratschläge geben, zumal das bei Karo dann vermutlich schwierig zu ändern ist (Abnäher im Rockteil sichtbar etc.), zur äußersten Not mit Gummifaden smocken und darüber den Gürtel?
    Das Futter ist total schön! Hast du einen gelben Gürtel?

    Über Nähte in der Taille kann ich nicht viel sagen, weil ich das nicht oft nähe (ist nicht so meine bevorzugte Nahtlinie, weil es meinen Bauch zu sehr betont). Allerdings liebe ich Kleider mit Taillenband. Ich glaube, dass Hochrutschen hat nicht per se etwas mit der Taillennaht zu tun, oder? Aber vielleicht verstehe ich auch nicht genau, was du damit meinst.

    Naja, vielleicht nähst du das Kleid nicht noch einmal... wenn es so schlecht passt. Aber dieses finde ich sehr schön.

    Übrigens hat mir auch dein anderes Weihnachtskleid sehr sehr gut gefallen, habe nur nicht immer Zeit und Muße zum ausführlich kommentieren...

    Liebe Grüße und ein nähreiches 2014!
    frifris

    AntwortenLöschen
  7. so eine ausgefuchste näherin bin ich jetzt nicht, um nähtechnisch da was beitragen zu können. die Brustabnäher stören mich nicht. Wenn du da nicht darauf hingewiesen hättest, wäre es mir gar nicht aufgefallen. kleider mit (körpernaher)taillennaht nähe ich nie, ich empfinde sie als eher unbequem(obwohl eigene taille noch vorhanden;-). ich bewege mich und das kleid/die kleidung muss meinen bewegungen folgen, ohne einschränkungen oder zuppeleien. das erwarte ich von meiner kleidung.
    dein karokleid ist schön, besonders, wenn das gelbe futter herausblitzt ;-). das schaufensterkleid lebt mE von der legeren paßform des oberteils und den farbigen t-shirts darunter, die karos werden in ihrer "strenge" aufgebrochen. Dein schönes kleid ist ein ganz anderes, ich hoffe, du magst es gern und viel tragen!
    liebe grüße und ein frohes 2014
    mimi

    AntwortenLöschen
  8. ich finde dieses kleid grandios und im übrigen auch viel schöner als die ärmellosen beispiele. vielleicht avanciert es ja doch noch zum lieblingsstück!
    linnea

    AntwortenLöschen