Sonntag, 5. Oktober 2014

Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 1 - Inspirationen und Schnittmuster

In diesem Jahr gab es in der deutschsprachigen Nähblogger-Community schon einige gemeinsamen Nähprojekte: Catherine hat im Frühjahr einen Untendrunter Sew-Along organisiert, kurz vor den Sommerferien gab es bei Lotti den Badenixen Sew-Along und als im Sommer der MeMadeMittwoch pausierte hat Julia den Dirndl Sew-Along moderiert. Und aktuell haben wir bei Meike noch den HosenHerbst-Sew-Along. Dann gibt es noch die Merfachaktionen wie Nix Für Lemminge mit den wechselnden Themen, oder die monatlichen Inspirations von Frau Burow und auch den Stoffwechsel, der jetzt schon zum zweiten Mal stattfindet. Alles ganz tolle Aktionen, die ich mit großem Interesse verfolgt habe/verfolge. Mitgemacht habe ich bei keiner einzigen. Ohne einen plausiblen Grund. Eigentlich mag ich das Nähen in der Gruppe sehr, auch wenn's nur virtuell ist, aber ich hatte im Kopf so viele Themen über die ich bloggen wollte, dass ich ständig das Gefühl hatte, keine Zeit für einen Sew-Along zu haben. Trotzdem außer ein paar gelegentlichen Posts passiert hier schon seit Monaten nicht wirklich viel und allmählich habe ich den Eindruck, dass ich mir mit meiner selber auferlegten Reihenfolge selbst im Weg stehe.

Die Entscheidung bei dem Herbstjacken Sew-Along, den Chrissy und Karin organisieren mitzumachen kam ganz spontan. Bisher hat mich jede Teilnahme motiviert an der Sache dranzubleiben und diese Motivation brauche ich jetzt unbedingt. Vielleicht nicht so sehr im Bezug aufs Nähen, ich erhoffe mir jedoch, dass mich der Sew-Along zum regelmäßigen Bloggen anspornt.

Wollen wir also mit dem ersten Teil beginnen: Inspirationen und Schnittmuster.
Welchen Mantel/ welche Jacke möchte ich nähen? Was brauche ich? Für den Herbst oder den Winter? Oder beides? Welche Schnittmuster kämen in Frage? Habe ich bereits eine Auswahl oder fehlt mir jegliche Idee? Was mache ich als Mantel/Jackenanfänger?

Ich habe schon ganz konkrete Vorstellungen wie der Mantel aussehen soll. Als ich vor zwei Jahren bei dem Wintermantel-Sew-Along mit Lucy und Catherine mitgemacht habe, habe ich in der Planungsphase nicht nur meine ganze Zeitschriftensammlung nach den Mantelschnittmustern durchsucht, sondern auch in verschiedenen Läden unzählige Mäntel anprobiert. Damals habe ich beschlossen einen schlichten Max Mara inspirierten Mantel zu nähen aber nicht weniger begeisterten mich auch die Modelle aus der damaligen Burberry Kollektion.



Die Bilder landeten in meinem Inspirationen-Ordner und ich habe mir vorgenommen irgendwann einen solchen Mantel zu nähen. Und genau das möchte ich jetzt tun. Ich werde einen Wolltrench nähen, einen Mantel mit allen typischen Trenchcoatdetails - doppelreihige Knöpfung, lose Passen, Umlegekragen mit großem Steg, Schulter- und Ärmelriegel - nur nicht aus Gabardine sondern aus einem Wollstoff. Ein Schnittmuster das sich ziemlich gut für mein Vorhaben eignet, habe ich schnell gefunden. Das ist der Mantelschnitt 118 aus der Burda 11/2012, den ich ein wenig anpassen werde.


Beim Durchstöbern der aktuellen Sew-Along Beiträge habe ich gesehen, dass auch Andrea genau diesen Schnitt in die engere Wahl gezogen hat. Super! Da könnten wir uns bei Schwierigkeiten gegenseitig helfen. Überhaupt finde ich, dass es ganz, ganz viele schöne und interessante Mantelschnitte ausgewählt wurden - das verleitet einen schon sehr von der eigenen Ursprungsplanung abzuweichen :) - und es wird sehr spannend sein all die geplanten Projekte zu verfolgen. Darauf freue ich mich schon riesig.

Zum Schluss möchte ich noch verraten, dass nicht nur die Mantelidee schon zwei Jahre alt ist, sondern ich auch schon seit zwei Jahren einen wunderschönen Stoff genau für diesen Mantel in meinem Stofflager horte. Mehr dazu aber erst beim nächsten virtuellen Nähtreffen am 12.10. bei Karin, dann wird es nämlich um den Stoff gehen.

Kommentare:

  1. Ich seh den Stoff dann aber schon am Freitag, oder?
    Der schwarz weiße Mantel sieht ja irre schön aus. Ich bin sehr sehr gespannt. Auch auf den Stoff.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, ich bin hin und weg von deinen Inspirationsmänteln. Die Kombination von zwei Farben oder zwei unterschiedlichen Stoffen gleicher Farbe geben den Mänteln einen viel interessanteren Look. Jetzt bin ich sehr gespannt auf deine Stoffauswahl.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Toll, den Schnitt finde ich auch ganz hübsch und so einen Trench muss ich auch irgendwann mal nähen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Deine Inspirationsmäntel finde ich alle richtig toll, weil sie auch aus verschiedenen Materialien bestehen.
    Bin gespannt welchen Stoff du ausgewählt hast.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. Die Inspirationsmäntel sind ja der Hammer. Bin schon jetzt verliebt. Jetzt bin ich auf deine Stoffwahl gespannt.
    LG Sandra
    Mäusekinds Welt

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr sehr schön, nicht nur die Inspirationsmodelle (schmacht). Der Burdaschnitt ist auch wunderschön, den hab ich mir damals auch markiert. Auf den Stoff bin ich auch schon gespannt! LG frifris

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das ist auch ein Schnitt, den ich seit ich die Burda habe auf meiner Liste habe. Meine Stoffe passen aber nicht dazu. Ich bin gespannt wie ihr damit klar kommt. Grüße susi

    AntwortenLöschen
  8. Nicht nur die Mäntel von Burberry gefallen mir gut. Seit geraumer Zeit kreieren die tolle moderne Kleidungsstücke.
    Deine vorgestellten Mäntel finde ich superschön. Besonders gut gefällt mir das Stepp-Modell. Die Idee Stepp- und Lodenstoff zu kombinieren, finde ich gelungen. (Der hält bestimmt schön warm!)
    Liebe Yvonet, ich kenne das Gefühl, dass meine Nähpläne mich eher hemmen als motivieren. Ich habe soviele Ideen (und die passenden Stoffe), dass ich nicht weiß, mit was ich beginnen soll. Ja, und dann kommen noch die spontanen Projekte dazwischen. Man sieht einen Stoff oder ein Kleidungsstück und will dieses sofort umsetzen. So geht es mir momentan. Ich hatte bei MaxMara Weekend so einen netten EGG-Shape-Mantel gesehen, meine Nähleiterin hatte einen entsprechenden Schnitt und was soll ich sagen...(Das ist auch der Grund, warum ich bei diesem Sew-Along nicht mitmache. Ich will meinen Mantel s o f o r t!)
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt und freue mich aufs Zusehen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, dass du mitmachst! Deine Inspirationen sind wieder absolut verständlich (auch ich bin bei Burberry fündig geworden) und passen so gut zu dir. Der Schnitt ist ja wirklich super entsprechend! Ich freue mich schon auf deine Stoffvorstellung und alles weitere, was da kommt. Und deine CD kommt jetzt auch zum Einsatz, das wird toll! :-)
    Liebe Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ich finde den Mantel und vor allem Deine Courage, sich "unter Beobachtung" an einen solch detailreichen Schnitt zu wagen, echt bewundernswert!! Ich freue mich auf Deine Arbeit und den Entstehungsprozess und werde fleißig lernen und mittüffteln kommen.
    Liebe Grüße und Faden frei :)
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja die Burberry Mäntel aus der damaligen Kollektion waren der Hammer. Ich war auch ganz und weg davon. Der Mantelschnitt liegt immer noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Aber dieses Jahr wird es wohl nichts oder dein Projekt wurmt mich so das ich noch einen zweiten Mantel nachlege. Mal sehen oft schrecken ich aber auch die hohen MAterialkosten ab. Ich freue mich schon auf deinen Mantel ich denke das wird wieder ein Hammerteil. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ach nein, bitte nicht umschwenken! Deinen Mantel möchte ich zu gern sehen. Ich fand beim stillen Zuschauen Deinen Mantel vom letzten Sew Along schon sehr interessant durch den unerwarteten Materialmix. Deine Inspirationen sind super schön und der Schnitt hat sich gleich in meinem Kopf verankert. Ich freu mich, Dir zuzuschauen.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen