Montag, 15. Dezember 2014

WKSA 2014 - Teil 4 & 5 ( Auwei, noch so viel zu tun!)

Heute fasse ich schon wieder zwei Termine zusammen...

Uah, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin stolz wie Bolle! / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder? / Ich hab ein Hängerchen und brauche Motivation!

Oah, jetzt aber schnell! / Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

... und muss mit Bedauern zugeben, dass ich keine Erfolgsnachrichten zu vermelden habe. Fertig bin ich noch lange nicht und leider ist auch die schwierige Stelle noch nicht gemeistert. Leider vor allem für mich, da ich im Moment nicht ganz sicher bin, ob ich es bis Weihnachten schaffen werde.

Der Teil des Kleides aus dem Karostoff ist so gut wie fertig. Der Zuschnitt war aufwendiger als sonst, da ich wollte, dass das Karomuster an allen Nähten schön verläuft. Dann musste ich noch leicht die Form der Abnäher in den Büstenteilen verändern aber im Grunde lief hier alles problemlos.
 


Ganz anders hat sich die Sache mit den Teilen aus Spitze. Hier gibt es gleich mehrere Probleme. Von der Spitze hatte ich nur 3m und das hat sich als äußerst knapp bemessen herausgestellt. Kein Spielraum für irgendwelche Probeteile oder Fehlversuche. Und das gerade bei den heiklen Teilen. Das Kleid ist ziemlich tief ausgeschnitten. Folgend muss die Spitze gut liegen. Und da sind wir schon beim zweiten Problem. Die Spitze ist zart und elastisch und dehnt sich unter dem Gewicht des Karostoffs zu sehr. Damit das Kleid gut liegt muss sie unbedingt mit einem unelastischen, durchsichtigen Stoff unterlegt werden. An dieser Stelle taucht schon das nächste Problem auf. Woher bekomme ich solchen Stoff? Ich habe in meinen Stoffvorräten gewühlt und sogar einen passenden, farbneutralen Futtertüll gefunden nur leider reicht die vorhandene Menge nicht aus.


Nachbestellen kann ich ihn auch nicht. Dieser Tüll stammt aus einem Lingerie-Set von Merckwardigh und ist separat gar nicht bestellbar. Was nun? In Berlin kenne ich keinen Laden, der solche Stoffe führt. Meine Onlinerecherche war auch nicht besonders erfolgreich. Bei Sewy habe ich einen braunen Fütertüll gefunden, aber ob die Farbe passt bin ich mir nicht sicher. Kennt ihr vielleicht Beschaffungsquellen für solche Stoffe? Ich wäre wirklich für jeden Tipp dankbar.

Sollten sich wie durch ein Wunder die genannten Probleme irgendwie lösen können, bleibt noch der Saum. Ich würde gerne die Spitzenborte nicht einfach gerade annähen sondern auf die Art, wie auf den Bildern unten. Das gefällt mir wirklich sehr.

 

Nur leider ist für ein bisschen herumprobieren keine Spitze mehr übrig. Das macht die Sache nicht wirklich einfach.

Und dann wäre noch der Cardigan, der auch noch zu nähen wäre. Das Schnittmuster habe ich gestern Abend besorgt. Dank PDF könnte ich sogar sofort anfangen, nur macht das noch Sinn? Was bringt mir die Jacke, wenn das Kleid fehlt.


Vielleicht sollte besser auf die Schnelle Plan B her. In meinem Nähzimmer liegt ein unvollendetes Kleid. Das Schnittmuster ist aus einer 60er Burda und nicht besonders kompliziert. Das sollte auf jeden Fall zu schaffen sein. Aber der Gedanke das geplante Kleid so kurz vor dem Ziel aufzugeben macht mich wirklich traurig. Kann ich es doch noch irgendwie schaffen? Eines steht aber fest: Viele haben das Nähen des Weihnachtskleides deutlich besser gemanagt.

Wie auch immer der WKSA für mich in diesem Jahr enden wird, am nächsten Sonntag werde ich mich nicht zu den Finalistinnen dazugesellen können. Schon ab kommendem Mittwoch ist bis Weihnachten bei mir jeder Tag komplett verplant. Zum Fottografieren oder Bloggen wird da keine Zeit sein. Da aber die Linkliste immer eine Woche offen ist, sehe ich gute Chancen auf real life Weihnachtsfotos. Bis dahin wünsche ich allen Mitstreiterinnen noch einen erfolgreichen Endspurt.

Kommentare:

  1. Was Du bisher schon geschafft hast, sieht wunderschön aus! Spitze verstärkt unterlegen muss man oft für Tanz- oder Eiskunstlaufkleider, meist mit elastischen Netzstoffen, damit sich alles schön an den Körper legt. Die Netzstoffe sind in unterschiedlicher Dehnfähigkeit, Preisklasse und Hauttönen (oderFarben) erhältlich. Es gibt in den meisten größeren Städten Geschäfte für den Tanzsport, die auch Stoffe führen und gut beraten. Online kenne ich auch zwei, möchte aber hier keine Werbung machen.

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid sieht jetzt schon wunderschön aus! Der maskuline Karostoff mit der femininen Spitze einfach toll! Ich drücke dir die Daumen, dass du doch noch alle Klippen umschiffen kannst und das Kleid rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird. Vielleicht wäre der Stoff hier http://www.rijstextiles.com/de/Mesh-Stretch-Stoffe geeignet um die Spitze zu verstärken. Aber mit dem Onlinekauf ist das ja immer so eine Sache, vielleicht hast du mehr Glück im Laden.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Dein bisheriges Ergebnis sieht sehr ansprechend aus. Allerdings lese ich auch dein Bedauern über die sich ergebenden Probleme heraus, ohne dass ich dir weiter helfen kann als dir zu sagen, dass ich dir die Daumen drücke, dass sich die schwierigen Stellen leichter lösen lassen als zunächst gedacht. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  4. Yvonne, das Kleid wird wunderschön.
    Zum Dilemma Spitze und Träger überlege ich, ob dieser Futtertüll nicht zu leicht ist, und reißen könnte. Ich hatte mal feinen Tüll z.H., die Tochter hatte eine Idee... Der schien mir nicht so reißfest.
    Wenn du Spaghettiträger aus dem Wollstoff machst und die Spitze drumherum? Sehe gerade, das geht nicht, da die Spitze auf der linken Seite befestigt werden soll.
    Sonst habe ich leider auch keine Idee.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Bitte dranbleiben! Das Kleid verspricht, wunderbar zu werden. Eine ähnliche Kleideridee habe ich kürzlich bei einer Versteigerung in einem berühmten Auktionshaus gesehen, Deine gefällt mir aber noch einmal deutlich besser.
    Vielleicht können Dir bezüglich des Unterlegstoffes die Mitarbeiter bei "Tulle Factory" weiterhelfen. Die haben viele Varianten und kennen ihr Produkt. Ansonsten finde ich den Tipp mit dem Tanzbedarf sehr gut, kenne mich dabei aber leider gar nicht mit den Händlern aus.
    Ich drücke die Daumen, dass Du das Kleid hier noch in Ruhe fertigstellen kannst und freue mich schon sehr auf das Ergebnis.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht jetzt schon soo toll aus.Ich bewundere Deine tolle Karopassung! Lass Dich nicht unter Druck setzen, so ein Prachtstück braucht seine Zeit! Zum Problem mit der Spitze: Sewy hat einen Stoff namens Powernet, der normalerweise zum Füttern von BHs in grossen Größen gedacht ist und die Spitze stabilisieren könnte. Nach meiner Erfahrung liefern sie recht schnell.Vielleicht könnte dieses Material Dir helfen?
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Powernet wolte ich auch vorschlagen, das ist stabil, aber auch leicht elastisch. Dein Kleid wird wunderschön, aber verdient es auch, in Ruhe fertiggenäht zu werden. Gelegenheiten es zu tragen gibt es bestimt auch später noch genug. Ich bin mit meinem Kleid auch völlig hinterher, außerdem macht mein PC Schwierigkeiten und ich kann gerade keine Beiträge schreiben.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Seidenorganza, hautfarben? Gibt es angeblich auch im Karstadt. Hab ich noch nie benutzt, ist aber so ein gängiges Unterlegeding bei empfindlichen Stoffen.
    Ich würde mit dem Kleid in einen guten Stoffladen gehen und ausprobieren, denn online fände ich zu schwierig.
    Den Saum bekommst du hin, auch wenn es wenig Spitze ist, da kommt es eher auf die Ruhe beim Arbeiten an.

    Das wird schon, und wenn es halt Silvester wird, dann ist es eben so, oder?
    Auf alle Fälle wird es toll! Eine wunderbare Stoffmischung.

    LG frifris

    AntwortenLöschen
  9. Seidenorganza wäre auch mein Vorschlag gewesen. Gerade da der Organza sehr durchscheinend ist, tritt er nicht in Konkurenz zur Spitze und die Spitze behält dadurch ihre "Leichtigkeit".
    Zum Kleid: Boahhhh - ist das schön! Ich hoffe, dass du dieses Kleid fertigbekommst. Es ist eines meiner favorisierten Weihnachtskleider. Ich finde es ganz toll.
    So, jetzt mache ich mich mal unbeliebt. Zum Zeitmanagement - manchmal kommt das wahre Leben dazwischen und der Zeitplan wird schlichtweg umgeschmissen. (Es gibt durchaus Wichtigeres als das Nähen.) Ja, und dann kommt noch der persönliche Anspruch hinzu. (Ich sagte bereits, dass ich mich jetzt mal unbeliebt mache.) Bei vielen Kleidern denke ich, "ja - ganz nett" für jemanden, der gerade angefangen hat zu nähen. Bei anderen Kleidern danke ich, "sehr nett" für jemanden, der am Schnitt nichts ändern muss. Aber beides trifft für mich nicht zu. Ich nähe viel zu lange, als dass ich Fehler unkorrigiert lasse und meine Figur passt besser in den Barock als in die momentane Zeit - also sind Schnittänderungen an der Tagesordnung. Ja, und dies benötigt seine Zeit.
    Ich möchte niemanden verletzten oder seine Arbeit herabsetzen. Es ist halt so, dass ich bei jedem selbstgenähten Kleidungsstück versuche, besser zu werden. Neue Methoden auszuprobieren oder die Passform zu optimieren. Und da ich bereits lange nähe, hat sich ein gewisser Kenntnissstand aufgebaut, der mich bei der Betrachtung von "Selbstgenähten" stets bekleidet.
    Tut mir leid, dass der Post so lang geworden ist.
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Dein Kleid wird wunderschön! Ich wünsche Dir, dass Du vor Ort etwas Passendes zum Unterlegen findest. Ich habe früher selbst ein Macaron aus Leinen mit elastischer Spitze genäht. Nicht unterfüttert, aber da geht das Bustierteil hinten höher und hält sich selbst. Den Rückenausschnitt finde ich bei Deinem Kleid ganz toll und eben auch den spannenden Materialmix Karo-Spitze.
    Ich bin gespannt und grüße Dich, SaSa

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid sieht super aus!

    Ich hab' jetzt nicht alle Kommentare gelesen und weiß daher nicht, ob das etwas Neues ist - aber total tollen Tüll gibt es hier: www.thetullefactory.de

    LG Suz.

    AntwortenLöschen
  12. So, jetzt komme ich endlich zum kommentieren. Gute Tips für verwendbaren Unterlegstoff hast Du einige bekommen, da kann ich leider auch nicht Weiteres hinzufügen. Aber Dein Kleid - ist der Hammer!! Die Kombination aus Karostoff und Spitze, die Farbtöne, der Schnitt - einfach nur toll! Ich drücke Dir also ganz fest die Daumen für den nötigen Spass, Zeit und die Ruhe, es fertig zu stellen.
    Viele Grüsse heike

    AntwortenLöschen
  13. Die Kombination aus Spitze und Karostoff finde ich wunderschön. Ich hin sehr gespannt auf den Saum! Tipps habe ich keine, da ich selbst keine Erfahrungen mit ver Verwendung von Spitze habe. Ich werde mich jetzt mal schnell als "Verfolger" deines Blogs anmelden, denn Tragebilder dieses Kleides möchte ich auf keinen Fall verpassen. Liebe Grüsse, Anni

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps und den Lob. So ein Feedback tut immer gut und motiviert sehr, besonders wenn man eines Projekts gerade ein bisschen überdrüssig ist. An Seidenorganza habe ich nicht gedacht, aber die Idee finde ich gut. Vielleicht schaffe ich es heute mich hier lokal nach einem passenden Stoff umzuschauen. Sollte ich nichts finden werde ich doch online versuchen müssen. Aber jetzt kenne ich zumindest schon mehrere Quellen. Danke nochmals!!!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar. Weiße Seidenorganza kann mit Tee gefärbt werden. Das kann auch gehen.

      Löschen
  15. dein Kleid ist definitiv eines meiner Favorit-Kleider beim diesjährigen WKSA! tolle Idee, die Spitze und das Karo zu kombinieren und auch die Idee deines Saumabschlusses gefällt mir sehr.
    ich hoffe, die zahlreichen Tipps konnten dir weiterhelfen und du kannst dein wunderschönes Kleid noch gut fertigstellen!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  16. Als BH Näherin die mit Powernet und Futtertüll hantiert kann ich dir sagen, ich würde Futtertüll nehmen. Powernet ist zu derb wenn wenig elastisch und zu elastisch wenn, wie hier nötig zart. Futtertüll gibt es in verschiedenen hautfarbenen Tönen. Und Sewy (hier suchen unter Füttertüll) liefert wirklich schnell, die telefonische Beratung ist zudem ausgezeichnet.
    Wien 2002 ist auch noch eine Quelle.
    Ich bin seeeeehr gespannt auf das fertige Werk.
    Viel Erfolg
    Unbedingt würde ich den Saum so arbeiten wie in den Bildern gezeigt. Gibt es da auch eine Schwierigkeit? Hast du nicht genug passende Spitze?

    AntwortenLöschen
  17. Das wird ein schönes Kleid! Ich freue mich schon auf das Endergebnis.

    AntwortenLöschen
  18. Ein schönes neues Jahr und wir sehen uns im Januar in Bielefeld.
    Mema

    AntwortenLöschen