Montag, 27. Juli 2015

Aus der Not eine Tugend

Still war hier in den letzten Wochen. Drei Wochen dieser blogfreien Zeit habe ich im Ausland ganz ohne Computer und auch ohne Fernseher verbracht. Erstaunlich, wie angenehm ich diese Zeit empfunden habe. Der Computerentzug ist mir leichter gefallen als ich dachte. Mit unregelmässigem Internetzugang übers Handy habe ich so gut es ging das Geschehen in der Nähcommunity verfolgt. Mehr brauchte ich nicht. Diese kleine Pause hat mir wirklich gut getan. Wieder zurück war ich voller Tatendrang und hatte nicht nur große Lust aufs Bloggen sondern wollte mich auch der seit Langem geplanten Blogumgestaltung annehmen. Leider hat mir die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mein Notebook, das schon seit Längerem gelegentlich Probleme bereitet hat, hat bei der neulichen Hitze die Arbeit komplett verweigert. Und die Suche nach einer Neulösung zieht sich hin...

Ich hätte einige neue Sachen zu zeigen - zwei Sommerkleider, einen Rock und eine Jersey Bluse habe ich in letzter Zeit genäht - nur wäre die Vorbereitung der Bilder im Moment sehr mühselig für mich. Daher greife ich zu einer Notlösung und zeige nach dieser langen Pause ein Shirt aus meiner letztjährigen Mini-SWAP-Kollektion. Bis jetzt habe ich keine dieser Sachen getragen gezeigt, vielleicht eine gute Gelegenheit das jetzt nachzuholen. Dieser Blogpost, der schon mehrere Monate halbfertig als Entwurf geschlummert hat, kommt jetzt wie gerufen.





Unglaublich viel gibt es über das Shirt - ein Burda Schnitt 05/2014#105 - nicht zu erzählen. Als ich den Originalstoff, den ich online bei Alfatex bestellt habe, in den Händen hielt, war ich ein wenig enttäuscht. Die Farben und das Muster entsprachen der Abbildung in dem Heft, aber die Stoffqualität gefiel mir weniger - sehr dünn und auch die Haptik überzeugte mich nicht. Zumindest bei dem Schnitt gab es keine Überraschungen, da ich schon zuvor ein Kleid nach dem gleichen Schnittmuster genäht habe. Ein schöner Schnitt für jemandem, der einen Wasserfallausschnitt und die Raglanärmel mag. Ich persönlich war jahrelang der Meinung, dass mir ein Wasserfallausschnitt gar nicht steht. Doch mein Geschmack hat sich geändert. Jetzt mag ich die locker fallenden Stoffmengen im Dekolleté und trage diese Ausschnittform sehr gerne.

Ich habe für euch heute noch einen Tipp abseits des Nähens. Das Requisit, das auf dem zweitem und dritten Foto zu sehen ist, bekommt man - auch in größeren Mengen - in der Düsseldorfer Altstadt. Ein hervorragendes Mittel nicht nur gegen Computer- oder Nähfrust. Wer also zufällig einen frischen Wind in der an einigen Stellen schon stark angestaubten Altstadt von Düsseldorf sucht, soll die junge Brauerei in der Kurzen Straße besuchen.

Kommentare:

  1. Schön, dass du das Shirt mal an dir zeigst. Der Stoff ist optisch schon klasse und es ist dann schade, wenn man eine andere Qualität erwartet hat. Aber für den Fall des Ausschnittes ist es wahrscheinlich sogar günstig, dass der Stoff recht dünn ist, oder?.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist Polyester und obwohl ich nicht grundsätzlich dagegen bin - hab schon wirklich schöne Qualitäten in der Hand gehabt - in diesem Fall fühlt man es deutlich. Trage das Shirt trotzdem erstaunlich viel.
      LG Yvonne

      Löschen
  2. Die Materialsache ist sehr schade, wieder eine Bestätigung für das Risiko per Internet Stoff zu kaufen. Trotzdem - es steht Dir fantastisch!!! Schön, dass Du es gepostet hast :-)
    Ich hoffe, das Bier bleibt Genuss und nicht zum Frust ertränken... ;-)
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist immer nur ein Genuss! ;)
      LG Yvonne

      Löschen
  3. Ich fand den Stoff in der Burda auch toll. Wenn ich dein Shirt ansehe, weiß ich auch wieder warum. Von der Optik her ist er einfach nur toll. Dass du mit der Qualität nicht 100 % zufrieden bist, ist schon ärgerlich. Aber mir fällt es ehrlich gesagt schwer dies zu glauben, denn das Shirt sieht klasse aus. (Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. ;))
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich ein Gute-Laune-Shirt, sehr farbenfroh :)
      LG Yvonne

      Löschen
  4. Schön von dir zu hören, Yvonne!

    Das Shirt wollte ich ja schon so lange gern an dir sehen! Sieht gut aus! Trägst du dein Kleid nach dem Schnitt auch viel? Das gefällt mir ja auch sehr.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich trage das Kleid wirklich sehr gerne. Viel öfter als das Shirt, obwohl es auch nicht das dezenteste Muster hat ;)
      LG Yvonne

      Löschen