Montag, 14. November 2016

Weihnachtskleid Sew Along 2016 - Teil 1 - Rückblick und Inspiration

Der Originalpost ist zuerst auf dem MeMadeMittwoch Blog erschienen. Der Vollständigkeit halber nun auch hier im Blog:

Ich bin Yvonne, im Netz auch als yvonet bekannt, und blogge sonst auf yvonetsurreal. Heute hier zu sein und mit Dodo den Weihnachtskleid Sew Along 2016 zu moderieren bedeutet mir sehr viel. Zu Anfang meiner Bloggerzeit hat mich die MeMadeMittwoch-Community sehr herzlich empfangen und mir von Anfang an das Gefühl gegeben dazuzugehören. Über die MeMadeMittwoch Plattform habe ich viele Freunde gefunden - online und im realen Leben. Heute begrüße ich herzlich alle, die in der virtuellen Runde für sich ein Weihnachtsoutfit nähen möchten. Die Näherfahrenen, die schon seit Jahren dabei sind gleichermaßen wie die Anfänger, die vielleicht wegen des Sewalongs gerade erst ein Blog eröffnet haben.

Ich bin schon seit 2012 beim Weihnachtskleidnähen dabei und die Kleider, die in diesen vier Jahren entstanden sind, mag ich alle bis heute sehr gerne.

Ich freue mich schon auf die Erweiterung meiner kleinen Weihnachtskleidkollektion. In den letzten Ausgaben der Nähzeitschriften habe ich mindestens drei Kleider gefunden, die ich mir vorstellen könnte zu Weihnachten zu tragen:

★ Das Tommy Hilfiger Kleid aus der Nähtrends 6/16


★ Bei dem Lena Hoschek Designerschnitt aus der Burdastyle 11/2016 müsste man eventuell den Ausschnitt weniger offenherzig machen, aber sonst gefällt mir der Schnitt.


★ Auch das Plissee-Kleid Pia aus der gerade frisch erschienen Winterausgabe von La Maison Victor ist ganz nach meinem Geschmack. 


★ Es gibt da aber noch ein Kleid, das mir extrem gut gefällt. Eigentlich handelt es sich um mehrere Kleider, denn Miuccia Prada hat in ihrer aktuellen Herbst/Winter Kollektion ein Fifties anmutendes Kleidermodell in vielen Varianten auf den Laufsteg geschickt. Ob mir die Version mit engem oder die mit weit schwingendem Rock besser gefällt kann ich nicht mal sagen. Auf jeden Fall finde ich den breiten Gürtel, der fast schon wie ein Korsett daherkommt ganz toll und auch das Styling mit dem Rolli drunter ist sehr schön und dazu noch im Winter ganz praktisch.


In einer Woche sollen der Schnitt und Stoff vorgestellt werden. Wenn ich bis dahin ein passendes Schnittmuster finde, werde ich höchstwahrscheinlich versuchen das Prada-Kleid nachzunähen.

Kommentare:

  1. Tolle Inspirationen. Das Hoschek-Kleid finde ich persönlich am schönsten, allerdings würde auch ich versuchen -schon aufgrund der Jahreszeit- den Ausschnitt etwas wenig zu verschmälern Bin gespannt, für welches Modell Du Dich entscheiden wirst.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  2. ich stimme für das Hilfiger-Kleid, weil es mich persönlich am meisten interessieren würde wie es rauskommt. Aber die anderen sind natürlich auch ganz großartig. Ich würde erstmal im Stofflager schauen was wozu passt.
    Grüßle
    Klara

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderbar dass ihr das moderiert.
    Leider simd Termin Dinge bei mir gerade nicht machbar.
    Deine Ideen sind natürlich alle Toll.
    Lass dein Herz auswählen.
    Lieber Gruß
    Elke
    L

    AntwortenLöschen
  4. So, damit hier jeder Vorschlag eine Stimme bekommt: Das Plisseekleid ist tatsächlich total deins! Ich bin irritiert, dass im Heft eine andere Frau drinsteckt...
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  5. Gehobener Alltag! Das find ich gut ;) Deine bisherigen Weihnachtskleider gefallen mir sehr, überhaupt finde ich dein Blog immer sehr inspirierend.
    Für dein Pradainspiriertes Kleid konntest du evtl. Modell 108 oder 109 aus der Burda 6/2014 als Grundlage verwenden, ich denke eher 108.
    lg Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Die beiden ersten Kleider wären ganz meine Wellenlänge. Aber egal, wofür du dich entscheidest, ich bin sehr gespannt! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen