Mittwoch, 24. April 2013

MMM - eine wackelige Angelegenheit

Der Rock über dessen Entstehung ich schon *hier* geschrieben habe ist fertig und draußen ist endlich warm genug um die erste Bluse-Rock-Kombi meines Projektes drei Blusen und ein Rock unter reellen Bedingungen zu testen. Die Bluse ist ein Vogue Schnitt (Vogue 1323) über den ich *hier* ausführlich berichtet habe. Gestern habe ich mich sogar nach möglichen, nicht zu sehr frequentierten Plätzen für ein Fotoshoot umgeschaut aber zum Fotografieren ist es doch nicht gekommen. Heute musste also eine Ersatzlösung her.

Das leidige Thema Fotografieren. Mit dem Problem bin ich, glaube ich, nicht alleine. Man hätte gerne schöne Fotos, nur leider fehlt es an guter Fotoausrüstung, die Gegebenheiten zu Hause sind sicherlich nicht die gleichen wie in einem Fotostudio und einen Fotografen hat man auch nicht allzu oft nie zur Hand.

Vor Kurzem hat Pimo in ihrer Fototipps-Serie einen Artikel über schöne Posen geschrieben, da dachte ich mir, zumindest das könnte ich doch probieren. Bei heutigem "Fotoshooting" habe ich mir ihre Ratschläge - Symmetrie langweilt, fotografiere in Bewegung, nimm ein Accessoire -
zur Herzen genommen. Da mich oft nervt, dass auf meinen Fotos immer der sehr markante Dielenboden zu sehen ist, habe ich beschlossen heute Fotos "in der Luft" zu machen. Die wackelige Ballerina-Pose hat sich auf dem Hocker irgendwie ganz spontan ergeben :)



Beim Fotografieren hatte ich viel Spaß, nur wie man sieht, verraten die Fotos nicht besonders viele Rockdetails. Darum möchte ich noch einige, auch am lebendigen Objekt fotografierte, Nahaufnahmen zeigen.





Ich habe den Originalschnitt an einigen Stellen verändert. Der Rock ist gefüttert, hat keinen Schlitz und auch der Bund wird mit dem der Reißverschluss geschlossen. Zusätzlich habe ich dem Rock hinten zwei schöne Paspeltaschen spendiert, die das Original-Burda-Modell nicht hatte. Übrigens habe ich in meiner ganzen Schnittmustersammlung keinen Rock mit solchen Taschen gefunden. Durch den Stoff und die Taschen hat der Rock etwas von einer Männerhose und das gefällt mir. Im Gegensatz zu der erst geplanten Version (Burda 04/2011 Mod.130) gefällt mir diese Variante (Burda 4/2009 Mod. 113) sehr und ich denke, dass der Rock viel Potential hat und ganz vielseitig gestylt werden kann.

Und so sah das heutige Fotoset aus. Die Bügelbrett-Topf-Plätzchendose-Konstruktion hat das Stativ ersetzt :)



Der lang ersehnte Frühling ist endlich da und mit ihm jede Menge frühlingshafte Outfits, die hier auf dem MMM-Blog bewundert werden können. In Lucys Grün hab ich mich sofort verliebt!

Kommentare:

  1. Der Rock ist ja richtig schick! Tolles Detail sind wirklich die Taschen - so hab ich das bei einem Rock auch noch nie gesehen - toll!

    Und die Fotos sind klasse geworden, da hat sich die Turnerei gelohnt. Ich freu mich richtig, dass ich beim Stöbern so lange ausgehalten habe, dass ich deinen Rock noch entdecken konnte.
    Hier komm ich jetzt öfters stöbern...

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rock sieht sehr elegant aus! Gefällt mir außerordentlich gut und die Taschen sehen sehr klasse aus. Ein Designer-Rock!

    Die Fotos sind ja lustig ... wie eine Sekretärin in einem alten Film, die versucht aus den oberen Regalen einen Ordner zu holen und in diesem Moment bemerkt ihr Chef: huch - die hat ja tolle Beine :) :) :)

    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Du hast mich gerade wirklich zum Lachen gebracht! :) Richtig Klasse finde ich das letze Foto oben in der Fotoreihe!
    Den Rock mit der Bluse ist wiedermal grossartig und unvergleichlich 'Yvonette'. Die Papseltaschen habe ich mir gerade herangezoomt und ich bin beeindruckt wie exact sie gearbeitet sind!

    Eine Frage hätte ich noch am Rande: Hast du die Gürtelschlaufen angebracht nur um den 'Männerhosen-Look' zu unterstreichen oder trägst du den Rock u.U. auch mit Gürtel?

    Liebe Grüße,
    von einer über diesen erfrischenden Post sehr erfreuten
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na so was, ich schwitze (weiß du wie schwierig es war auf diesem wackeligen Plastikhocker das Gleichgewicht zu halten :))) ) und du lachst, aber wenn du noch weiter lachen möchtest google mal „porzellanfigur“, und schaue dir die Bilder an – da finden sich einige lustige Inspirationen fürs Posen :))

      Auf meine Paspeltaschen bin ich auch mächtig Stolz, nicht weil sie genau genäht sind, sondern weil ich mir selbst eine coole Nähmethode überlegt habe. Ich bin dabei ein Tutorial dafür zu erstellen.

      Im Allgemeinen bin nicht so der Gürtelträger, aber für diesen Rock werde ich tatsächlich noch einen Gürtel nähen. Wird mit der nächsten Bluse zu sehen sein.

      Löschen
  4. Hallo liebe Yvonne,

    ich finde Dein Stil total klasse: reduziert und sehr schick. Es macht auch grossen Spass, Deine Fotos anzuschauen. :-))) Die Ballerina-Posen sind noch lebendiger als die Posen von der kleinen Chinesin.

    Alles zusammen TOP!! Ich bin ein Fan von Dir. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe alles gegeben, man kann nicht wissen, ob hier nicht jemand von der Juilliard mitliest :))) Aber Spaß bei Seite, ich finde deine Fototipps-Serie sehr gut, weil ich wirklich denke, dass viele Probleme mit Fotografieren, Bearbeiten der Fotos oder auch allgemein Darstellung haben. Es gibt Sachen, die man einfach verbessern oder erlernen kann mit einigen Handicaps wird man als Amateur leben müssen. Mein Objektiv zum Beispiel ist sehr lichtschwach und meine Wohnung auch nicht allzu hell und dementsprechend ist es nicht immer einfach schöne Fotos zu machen. Ich weiß, ein neues Objektiv würde helfen :)

      Löschen
    2. :-)))

      Ich hatte das gleiche Problem wie Du. Vor ein paar Monaten habe ich ein 50mm F1,8 geholt. Es ist viiiiiel lichtstärker als mein Zoomobjektiv. Jetzt ist das Fotografieren in der dunklen Wohnung auch kein Problem mehr. :-)

      Löschen
  5. Sehr kreativ, dein Posing. Aber Kehrseite der Verrenkungen ist oft, dass man die Details des Models nicht mehr erkennen kann. Wenn in Schnittmusterzeitungen das Model sitzt oder gar in der Gegend herumliegt ärgert mich das fürchterlich, da man so nicht erkennt, wie das ganze sitzt und fällt. Aber du zeigst deinen schönen Rock ja noch einmal gesondert. Besonders gut gefällt mir deine Bluse, den Stoff finde ich einfach toll.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post! Und Rock und Bluse und soweiter, bin begeistert.
    Vera

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeistert von dem sauberen Einsätzen der Paspeltaschen. Das ist dir großartig gelungen.

    Das erste Blusen-/Rockprojekt würde ich mit "sehr gut" bewerten.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  8. Dein Rock gefällt mir sehr. Genau dieser Anklang an eine Männerhose ist das Besondere. Überhaupt ist dein Post sehr gelungen, sowohl die wackligen Posen als auch die Detailaufnahmen vom Rock!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ich schließe mich den Vorrednerinnen an. Tolles Post, tolle Bilder, wunderbare Nähtechnick....................
    Sonntag habe ich meine nächsten Nähobjekte geplant denn es war Stoffmarkt und ich habe einen tollen gelben Rockstoff gefunden. Aus dem Stoffschrank kombiniert habe ich drei leichte Blusenstoffe und dann....an irgendetwas hat mich dass erinnert! Ein Rock drei Oberteile..... die Inspiration kam von dir! Danke.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  10. Ein ganz ganz großes Lob für die tollen Paspeltaschen- das ist ein Detail, was mich sehr beeindruckt. Die Männerhosenassoziation ist dir damit abolut gelungen.
    Deine Fotos sind absolute Klasse, ich hatte mir die Posen der chinesischen Anleitung auch schon mit großem Interesse betrachtet und bin begeistert von deiner Umsetzung. Zum Glück gibt es die aufschlussreichen Deatilfotos, ich hätte sonst nur gebannt auf dich und den Hocker gestarrt.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein toller Rock! Nach der "Papierform" hätte ich angenommen, die Falten im VT machen die Hüfte optisch breiter - scheint aber nicht so zu sein. Um so besser. Aber das Beste sind die Paspeltaschen. Sehr gute Arbeit!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Post, aber wir wurde fast schwindelig bei den Hockerfotos.
    Beruflich habe ich den halben Tag mit Arbeitssicherheit zu tun und ich habe beim lesen immer gehofft das am Ende nicht noch der Satz steht:
    Leider bin ich vom Hocker gefallen und habe mir das Bein gebrochen.
    Aber sehr schöne Kombi!
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Uui, dass sieht aber gefährlich aus, aber auch lustig. Eins ist mal klar, langweilig sind die Fotos auf keinen Fall!
    Der Rock ist toll geworden, die Paspeltaschen hinten gefallen mir und die Bluse sieht auch "reingesteckt" sehr gut aus!
    Ganz witzig finde ich das Bügelbrett-Kochtopf-Plätzchen-Stativ :-))).

    P.S.: Deine Hochsteckfrisur gefällt mir sehr an Dir, solltest Du ruhig öfter so tragen!

    Herzliche Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  14. WAs für ein Einsatz um uns so schöne Fotos von dem großartigen Rock und der immer wieder wundreschönen Bluse zu zeigen! Vielen Dank dafür. Die "Schwebefotos" finde ich grandios und ich bewundere Deine Haltung. Der Rock mit den vielen schönen Details ist wundervoll! Bewundernde Grüße von Küstensocke

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Fotos und ein wahnsinnig schöner Rock! Jetzt geh ich mal den Bericht zur Bluse lesen. LG

    AntwortenLöschen