Samstag, 20. Juli 2013

Bunt, bunter, mein neues Blüschen

Der Rock, den ich im letzten Post schon kurz erwähnt habe, wartet immer noch auf den Saum, dafür ist bereits am letzten Wochenende zum Rock passendes Top entstanden.



Ich muss euch unbedingt die Story von dem Stoffkauf erzählen. Ich habe den Stoff (Seide laut Verkäufer, wobei man den Verkäufern am Markt nicht immer glauben darf) am Maybachufer für 6€/m gekauft. Da ich an diesem Tag auf der Suche nach einem speziellen Futter war, bin ich nach dem Marktbesuch noch zu idee. Creativmarkt im KaDeWe gefahren. Und ihr werdet es nicht glauben, dort habe ich den gleichen Stoff entdeckt, allerdings zu einem Meterpreis von 38€!

Für das bunte, wilde Blumenmuster wollte ich einen simplen Schnitt. Im Kopf hatte ich ein luftiges Blüschen mit kurzen Kimonoärmeln. Trotzt einer umfangreichen Schnittmustersammlung habe ich leider in meinem Fundus keinen solchen Schnitt in meiner Größe gefunden. Das einzige was ich gefunden habe, war ein La mia Boutique Schnitt (Bluse 628 - LMB 6/2012) in den italienischen Größen 46 bis 52.


Es blieb mir nichts anderes übrig als den Schnitt um zwei Größen zu verkleinern, was allerdings bei diesem unkomplizierten Schnitt nicht besonders schwierig war. Interessant ist aber, dass jedes La mia Boutique Heft eine kurze anschauliche Anleitung enthält, nach der man auch kompliziertere Schnitte relativ einfach gradieren kann.

Für Details Bild anklicken

Vielleicht denkt jetzt die eine oder andere, warum die Mühe mit Abpausen und Gradieren, wenn man sich so einen einfachen Schnitt auch alleine basteln kann. Das stimmt, aber sogar hier soll einiges beachtet werden. Wichtig ist z.B. dass das Rückenteil ein bisschen länger als das Vorderteil konstruiert wird. Macht man das nicht, rutscht das fertige Oberteil beim Tragen vorne ständig hoch.


Ich bin froh, dass ich mich für das Schnittmuster entschieden habe. Die Passform war wirklich gut und so bin ich zu einem guten Basisschnitt gekommen, den ich immer verwenden kann, wenn mir nach schnellem Erfolg zwischendurch ist :).

Da ich die Bluse ohne sichtbare Nähte nähen wollte, habe ich den Ausschnitt nicht wie das Schnittmuster es vorsah mit Schrägband sondern mit selbst konstruierten Belegen versäubert (ha, ha genau andersrum als Frau bunte kleider ihr schönes Blüten-Parfait genäht hat) und den Saum und die Ärmelsäume mit (fast) unsichtbaren Stichen von Hand angenäht.




Heute noch wird der Rock gesäumt und ganz bald werde ich beides angezogen zeigen. Habt noch ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Das war ja Glück, dass du dich auf den Marktstoff eingelassen hast. Es ist aber wirklich ein toller Stoff für ein Flattersommerblüschen. Gut sitzende Basisschnitte sind einfach klasse, ich bin gespannt auf das Bild an der Frau.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ganz EINFACH wunderschön! Der schlichte Schnitt ist genau das richtige für diesen tollen, edlen Stoff.
    Das mit dem längeren Vorderteil hört sich sehr logisch an, ich wär aber bestimmt nicht drauf gekommen.
    Ich bin ja mit den Materialangaben der Markthändler auch immer skeptisch, habe aber selber demletzt auch einen dieser Stoffe vernäht in der hochpreisigeren Konfektion entdeckt. Und siehe da, das Materialettikett wies auch auf einen Seidenanteil hin.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön sieht das aus, und was für ein schöner Stoff. Mit schöner Geschichte!

    Ich hab auch immer dieses Gefühl von diesen ganz schlichten Schnitten sind ganz viele in der Burda drin - aber wenn ich dann konkret einen suche, finde ich komischerweise gar keinen. Ein seltsam Ding, das.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner Marktkauf und tolles Endprodukt ! Und dieses Schlitzchen im Rücken mit schönem Knopf ist wieder typisch Yvonnet ! Ich mag soo gerne Deine Sorgfalt für solche schönen Details .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. 38€? Ich fall um! Und was für ein irrer Zufall, dass der Stoff dann ausgerechnet in dem Laden liegt, in den du als nächstes gehst.
    Der ganz schlichte Schnitt bringt das tolle Muster gut zur Geltung. Wirklich schön!

    AntwortenLöschen
  6. Schööön... ist das Top! So passend zum aktuellen Sommer und schlicht und hübsch. :)
    Das mit dem Gradieren ist ja interessant! Obwohl - eigentlich braucht man sich nur einen Mehrgrößenschnitt ansehen, um von den Schnittlinien der unterschiedlichen Größen dort die Abstufungen zum Gradieren abzugucken. Über kurz oder lang (wohl eher längerfristig) möchte ich mir eine Schnittmustersoftware zulegen und damit arbeiten. Mich nervt die ewige Kopiererei und mein Verbrauch an Schnittmusterseidenpapier ist wegen meiner Hosenschnitt-Bastelei sehr erheblich.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Bluse! Und bei so einem tollen Stoffschnäppchen freut man sich dann noch mehr. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir gut, Dein Blüschen.Passt zu allem, glaube ich, und schon gar zu Deinen sonst eher schlichten Teilen.Toller Stoff!

    Saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes, luftiges Teilchen. Genau das Richtige für den Sommer. Ist der Stoff aus KeDeWe genau das Gleiche wie dieser? Auch von der Zusammensetzung identisch? Das ist aber ein riesen Preisunterschied. Es ist bestimmt sehr angenehm beim Tragen.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Bluse und der Stoff ist zu dem Preis ein Glücksfall.
    Haben die bei den italienischen Schnitten auch italienische Größen angegeben,
    kann mich erinnern, dass früher eine italienische 42 eine deutsche 38 (!) war.
    Gruß schurrmurr

    AntwortenLöschen
  11. Ein wahrer Glücksgriff ist Dir mit dem Stoff gelungen und dann hast Du obendrein den perfekten schnitt dazu gewählt. Gefällt mir sehr gut Dein Blüschen, genau das richtige für 30 Grad. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen