Mittwoch, 13. März 2013

MMM - meine zwei Lieblinge

Man ist ihr hier schon oft begegnet, offiziell wurde sie jedoch noch nicht vorgestellt und das obwohl sie mir von Beginn an ganz treue Dienste leistet. Nun will ich das Versäumte nachholen. Hier ist sie, die geduldige Assistentin und meine beste Freundin zugleich.






Sie ist nicht meine Zwillingsschwester, das erkennt jeder aber eine gewisse Ähnlichkeit ist schon vorhanden. Das fand auch mein Mann, als er sie bei einem seiner Trödel-Alleinspaziergänge zum ersten mal sah. Bis heute bin ich ihm dafür dankbar, dass er die Ähnlichkeit erkannt und daran gedacht hat, dass sie mir eine große Hilfe sein könnte. Seitdem sind wir unzertrennlich und das Nähen macht zu zweit noch mehr Spaß.

Das Geheimnis meines ersten Lieblings ist somit gelüftet. Das ist die (noch) namenlose Frau neben mir. Vielleicht habt ihr auch schon meinen zweiten Liebling auf den Bildern gefunden. Es ist ganz einfach. Das ist natürlich das Kleid, was ich heute anhabe. Von Anno Tobak, wenn man an die durchschnittliche Lebensdauer eines Kleidungsstückes heutzutage denkt. Es ist ein Kleid aus dem Burdaheft 8/2007, genau dieser Ausgabe von Burda, die meine Nähleidenschaft neu entfachte. Das Heft habe ich ganz zufällig in einer Münchener Bahnhofsbuchhandlung entdeckt. Es war dieses Cover, das in gewisser Weise mein Leben verändert hat.


Kurz danach habe ich mir eine neue Nähmaschine gekauft, ein Jahr später kam eine Coverlock dazu und heute besitze ich eine große Sammlung verschiedener Zeitschriften, viele Einzelschnitte, einige Bücher und viel Zubehör. Für meine Stoffe brauche ich 12 (kleine) Umzugskartons und in Geschäften kaufe ich Kleidung nur gelegentlich.


Das Kleid, Modell 101 aus der besagten Burda 8/2007, ist das erste Kleidungsstück das ich nach mindestens 15-jähriger Nähabstinenz genäht habe. Drapierter Ausschnitt, Flügelärmel, Ballonsaum - und dazu kesses Karo: Dieses Kleid hat alle wichtigen Trenddetails zu bieten! - so wurde es von Burda beschrieben und ich stimme dem uneingeschränkt zu. Aber das beste ist, ungeachtet aller Trends habe ich das Kleid immer gerne getragen. Es ist bequem und wandelbar. Ich trage es gerne "pur" im Sommer und im Winter mag ich es genauso gerne mit Strümpfen und Rolli darunter, oder mit einem Cardigan.


Bald wird ein neues, ganz anderes Karokleid genäht. Wenn es mir gelingt, dann hab ich ein LV-Knockoff inspieriertes Kleid und wenn nicht... dann eben ein Karnevalskostüm. Was meint ihr zu meinen Schwarz-Weiß-Karo-Plänen?

Jetzt aber genug der Retrospektive. Mehr MeMade-Kleidung sieht ihr hier. Melleni von talentfreischoen, die heutige Gastgeberin, trägt ein wunderschönes Kleid, ein Vogue-Schnitt. Ich hätte ihn auch gerne, leider war er aber schon beim letzten Vogue Out-of-Print Patterns Sale ausverkauft :-((

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Kleid. In Kombination mit Schwarz sehr gelungen. Deine Zwillingsschwester habe ich schon oft bewundert.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön. Ich bekomm auch ein Püppchen am Wochenende. Ich freu mich schon Dolle.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du wirst mit ihr viel Freude haben.

      Löschen
  3. Ohja, den Schnitt liebe ich auch und habe ihn schon mehrfach genäht. Dein Kleid finde ich mit dem Stoff besonders schön.
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ein ganz ganz tolles Kleid! Und tatsächlich zeitlos. (Schrecklich, man kann nicht mal die alten Burdas entsorgen).
    Das würde sich auch ganz hervorragend in meinem Kleiderschrank machen (ich habe eine ganz starke Affinität zu Karostoffen). Natürlich gefällt mir daher auch dein neuer Stoff und was man bisher vom Schnitt erahnen kann, sehr gut. Sieht NICHT nach Karneval aus.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  5. Der Schnitt und das Kleid ... ganz wunderbar.
    Gefällt mir.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hey , wir sind Seelenverwandte ! Auch meine Nähleidenschaft wurde durch eine spezielle Burda Ausgabe neu angefacht , auch mein erstes Stück ( allerdings schwer misslungen ) war ein Karostoff ! Und die Neuauflage (also das Muster des Stoffs )bedeutet in der Autowelt die Zielgerade . Was willst Du mehr ? Nein , das wird nicht Karneval , das wird gut !
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seelenverwandt mit dir, ja, das finde ich schön!

      Löschen
  7. ich hätte auch gern so eine zwillingsschwester. und das kleid gleich dazu. also am liebsten eine zwillingsschwester mit Karokleidchen.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  8. Diese burda finde ich auch richtig gut. Ich habe auch schon einiges draus genäht. 2007 ist eh kein schlechter Jahrgang.
    Liebe Grüße
    Julia,
    der dein Kleid sehr gut gefällt.

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Kleid, mit der Strickjacke zusammen gefällt es mir sehr gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! Habe Dich eben erst entdeckt! Tolle Sachen machst Du. Auch Dein Swap-Ergebnis ist echt toll. Ich finde, man sieht, dass Du Deinen Stil gefunden hast. Tolle Sachen sind da in Deiner Kollektion!Hut ab!

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid gefällt mir super!
    Das s/w Kleid kann ich mir auch gut vorstellen, mit einem ganz schlichten Schnitt.

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid ist toll! Dieses Burda-Heft bekommt auch von mir den Preis "bestes Schnittmusterheft aller Zeiten"; wann immer ich es in die Hand nehme, würde ich am liebsten alles daraus nähen/haben. Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. 2007 war ein sehr gutes Burda-Jahr ;). Der Schnitt deines Kleides ist bei mir schon länger auf Folie im Schnittmusterordner, aber es kamen einfach immer andre Projekte dazwischen. Dein Beispiel erinnert mich daran, es doch noch zu nähen, denn es sieht einfach toll aus. Ich habe mal gelesen, es würde knapp ausfallen. War das bei dir auch so?
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      bei mir ist das Kleid nicht knapp ausgefallen, im Gegenteil, es war mir überall zu weit, aber... das was man auf den Bilder vielleicht als nicht gebügelt wahrnimmt ist in Wirklichkeit ein Crashstoff, der dann beim Tragen nachgibt. Das könnte auch der Grund dafür sein, warum ich mein Kleid überall enger machen musste. Ich denke die Größe, die deinen Maßen entspricht, wird aber ausreichend sein.
      LG Yvonne

      Löschen
  14. Total schönes Kleid. Der Schnitt hat viele schöne Details und der von dir verwendete Karostoff gefällt mir gut.
    Ich bin gespannt, was du mit dem Karostoff auf deiner Assistentin anstellst.
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hah! Ich kenne diese Burda auch sehr genau und ebenso diesen Kleiderschnitt: Immer mal wieder, so einmal im Jahr, ziehe ich dieses Heft aus dem Regal, denke, was das doch für ein toller Schnitt ist, und traue mich dann doch nicht ihn zu nähen, weil er mir für meine Figur nicht optimal erscheint.
    Aber wenn ich Dein Kleid so ansehe: Das ist wirklich sehr, sehr schön und der Schnitt sieht in echt wirklich super aus! Ich muss es wohl auch noch versuchen...

    Herzlich
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  16. Wie ich lese, bin ich nicht die einzige, die das Jahr 2007 für ganz besonders hält. Ich blättere immer wieder gerne in den Heften dieses Jahres und finde immer noch Schnitte, die ich nähen möchte. Also frifris auf keinen Fall entsorgen :) Ich fand damals auch die Cover total schön, Vogue reif.
    Generell finde die Herbstausgaben von Burda immer besser. Die meisten meiner genähten Sachen sind aus den August und September Ausgaben.

    AntwortenLöschen
  17. Dein Kleid ist total schön! Der Crashstoff war eine gute Wahl dafür! Ich selbst habe erst in 2009 nach 15 jähriger Pause wieder mit dem Schneidern angefangen und kann bzgl. der Burdahefte 2007 nicht mitreden. (Wann hat Dagmar Bily die Chefredaktion übernommen - ich glaube 2008!?)
    Natürlich freue ich mich jetzt schon richtig auf das was du zu dem ganz aderen, neuen Karokleid bloggen wirst!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  18. Trendy, trendy, da hast Du recht! Ein sehr schönes Kleid und es macht definitiv Vorfreude auf das nächste :-)
    Besten Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
  19. Deine geduldige Assistentin scheint ja von besonders guter Qualität zu sein, ganz gemäss ihren amerikanischen Verwandten .... und sogar mit Rollen- dass hat meine olle "Diana" nicht (die ist leider auch schon mächtig alt) ;-).
    Das Ballonkleid sieht toll aus und der gecrashte Karostoff war eine sehr gute Wahl dafür.
    Bis 2005 zurück, habe ich auch noch die alten Hefte aufgehoben, aber nun wird der mittlerweise benötigte Platz ganz schön eng und ich müsste mich unbedingt von den Heften trennen,.... wenn`s nur nicht so schwerfallen würde.

    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Hallo, auf der Suche nach einem Schnitt für ein Ballon-Kleid bin ich auf Deine Seite gestoßen. Super schön, das Kleid, weißt Du wie ich an ein Schnittmuster kommen könnte? Woher bekomme ich dieses Heft?
    Etwas in dieser Art habe ich nicht gefunden!
    Danke, Alexandra

    AntwortenLöschen