Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew-Along #2: Schnittmusterwahl

Catherine ist die heutige Gastgeberin.

Ich habe mich noch nicht endgültig für ein Schnittmuster entschieden, bin aber dem Ziel - für mich den besten, momentant passendsten Schnitt gefunden zu haben - deutlich näher gekommen. 5 aus 17 (Nummer 17 ist im Laufe der Woche noch dazu gekommen). Das ist doch schon was!


Geholfen dabei hat mir ein Post von Rong. Sie und ein paar andere bloggende Näherinnen haben sich vorgenommen, nicht wahllos einzelne Kleidungsstücke zu nähen, sondern wollen bis März für sich eine kleine Kollektion zueinander passender Teile nähen. Die Idee finde ich super. Ich persönlich neige allzu oft dazu, spontan zu entscheiden was ich nähe und wenn es fertig ist, dann hängt es nur im Schrank rum, weil ich nichts passendes dazu habe. Das möchte ich wirklich ändern. Motiviert von der ganzen Sache, habe ich angefangen mir Gedanken zu machen, was ich eigentlich kommenden Winter tragen/nähen möchte, und welcher Mantel dazu am besten passen würde.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ein klassischer, gerade geschnittener Mantel für mich die beste Wahl wäre. Ungefähr so einer, wie auf dem Bild unten, nur nicht schwarz, dunkelgrau vielleicht.

Meine Inspiration (Bildquelle: MaxMara)

Meine Auswahl

Der erste von links entspricht vom Schnitt her am meisten dem Vorbild. Sie sind alle gerade geschnitten und welche Ärmel ich machen werde, lasse ich noch offen. Klar, am liebsten würde ich sie alle anprobieren um zu entscheiden welche Ärmellösung mir am besten gefällt. Nur anhand von Bildern und Zeichnungen zu entscheiden ist wie eine Katze im Sack kaufen (nähen ist noch schlimmer), denn erst bei der ersten Anprobe weiß man, ob es einem wirklich gefällt. Dafür den unteren Ärmelbereich werde auf jeden Fall so wie bei dem MaxMara Mantel nähen. Ist ein schönes Detail, hat etwas rockiges an sich, was den Mantel weniger spießig ...ups klassisch aussehen läßt.

Hier ist nochmal meine Auswahl detailliert:






Ich bin wirklich gespannt welcher Schnitt bei euch das Rennen gemacht hat. Vielleicht ist die eine oder andere, ähnlich wie ich, doch noch am grübeln.

Mein Plan für die nächste Woche: mir alle diese Schnitte genauer anschauen, endgültig entscheiden welchen Mantel ich nähe, und natürlich Stoff und alle benötigten Zutaten besorgen. Nächsten Sonntag bin ich startklar. Versprochen!

Kommentare:

  1. Schwierig - ich habe noch nie so viele Burdaschnittmuster nebeneinander gestellt, da wiederholt sich ja nix! Wenn der Max-Mara-Mantel das Vorbild ist, müsste es ja eigentlich ein Schnitt mit Reverskragen sein. Bei der Ärmellösung wirst du sowieso basteln müssen. Viel erfolg bei der Entscheidungsfindung!

    AntwortenLöschen
  2. Den ersten Mantelschnitt aus der Burda 8/2007, hatte ich im letzten Winter für meinen "inspiriert von Max Mara"-Mantel verwendet und war sehr zufrieden mit dem Schnitt und der Passform. Dieser Schnitt war für mich der perfekte Schnitt für so einen typischen Klassiker von Max Mara (ich liebe diese Mäntel).

    LG von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      vielen Dank für den Tipp. Ich muss dir aber verraten, dass ich als treue, obgleich stille Leserin deines Blogs, deinen Mantel gut kenne. Der ist wirklich toll, traumhaft schön verarbeitet und steht dir super. Kein Wunder, dass du ihn liebst. Dieser Schnitt steht auch in meiner „Rangliste“ ganz hoch :)

      LG Yvonne

      Löschen
  3. Oh, dass wusste ich nicht. Es freut mich aber sehr, dass Du Dich als Leserin zu erkennen gibst ;-). Bin über Rong zufällig hier gelandet und mir gefällt sehr, was ich hier sehe!

    LG von Sabine

    AntwortenLöschen