Donnerstag, 29. November 2012

SWAP 12/13 - Es wird geknotet

Ich kann nichts dafür, ich habe eine Schwäche für La mia Boutique-Schnitte, und die haben, wie ich jetzt langsam feststellen muss, eine grottenschlechte Passform. Bedauerlicherweise kann ich trotzdem meine Finger nicht davon lassen. Mein blaues Oberteil ist immer noch unvollendet (mal schauen, ob ich es bis zum 01.12. noch herrichten kann) und jetzt habe ich ein Kleid, auch ein La mia Boutique Schnitt, angefangen. Aber da mein Mantel schon fertig ist, brauche ich doch ein wenig Ärger, damit es bei mir keine Entzugserscheinungen auftreten.

La mia Boutique hat das Kleid folgendermaßen präsentiert

und so ungefähr sollte meine Version aussehen.

Eindeutig das bunteste Stück meiner SWAP-Kollektion. Vor Jahren schon habe ich den Stoff als Ersatzstoff für irgendeinen Burda-Cardigan bei Alfatex erstanden. Aber Cardigan... ne, ne der Stoff ist ein Einzelgänger, der sich mit anderen überhaupt nicht verträgt, oder lieber ein Star, der nicht gerne im Schatten anderer steht. Na ja, egal. Ich habe das Schätzchen mit dem Etikett "Kleid" versehen und zu meinen SWAP-Stoffen dazu gelegt. Und jetzt wird es Zeit, dass ich das Stück Stoff mit einem La mia Boutique-Schnitt verheirate!

Eigentlich hat alles recht gut angefangen. Schnitt abpausen ging's schon mal problemlos. Den Stoffzuschnitt habe ich auch ohne größere Katastrophen hinter mich gebracht. Ich habe sogar daran gedacht, an den Seiten vorsorglich eine 3 cm breite Nahtzugabe zu machen.

Dann habe ich geknotet.


Sogar das ging, auch ohne jegliche Italienischkenntnisse, erstaunlich gut.

Der Knoten ist fertig

Als nächstes habe ich gut gelaunt die wenigen Nähte, die das Kleid hatte, geheftet und das Kleid zum ersten Mal anprobiert. Meine gute Laune ist ganz plötzlich verflogen. Doch ich behielt die Fassung und fasste den Entschluss: Diesmal bleibst du dran! Gesagt, getan. Ich habe das Kleid an den Hüften breiter gemacht (da hat mich die breite Nahtzugabe gerettet), die Oberweite wiederum verkleinert, einige Nähte schon mit der Overlock genäht und die Seitennähte erneut geheftet.

So unterschiedlich war die Ärmelbreite des Vorder- und des Hinterteils

Dann die zweite Anprobe... hurra, es sieht gut aus! Jetzt fehlen nur noch die Strickbündchen und der Saum. Das müsste bis übermorgen zu schaffen sein.

Kommentare:

  1. Da freue ich mich über die Präsentation.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die gute Anleitung. Bin gespannt auf Tragefotos.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Boahhh... du legst aber vor! Da mache ich jetzt wirklich erstmal dicke Backen! Der Schnitt ist TOLL wobei ich Bedenken hätte, ob er für meine Figur genug formen würde. Aber du sagst ja, dass es gut aussieht und ich bin jetzt echt gespannt!
    Eine Bitte hätte ich: Könntest du die Frequenz mit der die Knoten-Bilder folgen verlangsamen? Das wäre toll, weil ich das dann vielleicht auch kapieren würde, denn ich tue mich bei sowas von Haus aus eher schwer.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Immi,
      wenn ich mir anschaue, was du schon von deinen SWAP-Sachen fertig hast, da ist mein Kleidchen nichts dagegen, trotzdem ganz nett was du schreibst, danke.

      Ich glaube nicht, dass man anhand dieses Bildes nachvollziehen kann, wie der Knoten gebildet wird, da müsste ich wirklich genauer überlegen, welche Schritte ich fotografiere. Diesmal war das nur eine Probe, um zu testen, ob so etwas überhaupt funktionieren könnte. Trotzdem schaue ich mal, wie die Animation aussieht, wenn sie langsamer abläuft.
      LG Yvonne

      Löschen
  4. Dein 'Kleidchen' weckt bei mir tatsächlich Begeisterung, zumal ich eine Schwäche habe für alles was genknotet, gewickelt und aus Jeresy genäht ist. (Aber ich frage dich jetzt NICHT nach dem Schnitt, weil ich dann doch nicht dazu komme, obwohl ich es für mich auch gern hätte.) Und für meinen SWAP habe ich doch erst zwei Tops und grau/schwarze Röcke und Hosen fertig!
    Eine Anleitung mit diesen 'Daumenkino-Bildern' ist eigentlich eine gute Idee, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen, auch wenn es hier in dem Sinne jetzt nicht sooo anschaulich ist. Und ich finde es super wie du dein Modell in dem von dir gewählten Stoff in der Vorschau darstellst. In den Stoffläden gibt es diese durchsichtigen Plastikhüllen mit Umrisszeichnungen von Kleidern oder Röcken die man auf die Stoffe legen kann - das ist das gleiche Prinzip und ich finde das immer sehr hilfreich.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt das KLeid auch supergut. Gerade der Stoff in Kombination mit dem Knoten - wunderschön!
    VLG
    Tessa

    AntwortenLöschen