Mittwoch, 31. Oktober 2012

MMM - Süßes oder Saures

Mein Kleid vom letzten Mittwoch wird heute von einem alten Schätzchen begleitet, und damit hier keine Missverständnisse entstehen, nein es ist kein Helloween-Kostüm, dafür ist mein Jäckchen hoffentlich nicht gruselig genug :))




Wie bereits erwähnt habe ich die Jacke schon vor einigen Jahren genäht. Ich trage sie trotzdem immer noch sehr gerne, schon selbst wegen der Farbe, die mich an den grauen Herbsttagen immer in gute Stimmung versetzt.

Es ist ein Schnitt aus der Burda 8/2008 Modell 115. Der Stoff ist ein original Steiner Loden und hat mich ein kleines Vermögen (zum Glück nur bezogen auf die Preise, die ich gewöhnlich für ein Stoff ausgebe) gekostet. Wie sich im Nachhinein herausstellte, hat sich diese Ausgabe gelohnt, da der Stoff heute noch wie neu aussieht, zudem lässt er keinen Wind durch und die Jacke ist dadurch sehr warm. Sie ist vollständig offenkantig verarbeitet und auch an den Kanten gibt es bis jetzt keine Abnutzungserscheinungen.

Von Burda wurde die Jacke als Blazer im Uniformstil betitelt, da dachte ich mir - ohne Metallknöpfe wird das nix. Nachdem ich jedoch schon beim Stoffkauf mein Konto geplündert hatte und für die Jacke acht große und acht kleine Knöpfe nötig waren, war ein üblicher Kartstadt-Preis von über 2 EUR pro Stück absolut nicht drin und ich musste ich mir etwas einfallen lassen. Schliesslich habe ich einen Onlinehändler (Knopf Truhe) gefunden, der schöne und preiswerte Knöpfe verkauft. Damals war das meine erste Bestellung aber seitdem habe ich dort mehrmals Knöpfe bestellt und war immer super zufrieden.

Wegen meiner guten Laune, heute noch einige ungewöhnliche Jacken-Impressionen freihand selbst fotografiert.


Vielleicht gibt es heute nicht nur gut ge- sondern ausnahmsweise auch ver-kleidete SelbermacherInnen. Also unbedingt hier schauen!

Kommentare:

  1. Mensch was für eine tolle Jacke! Die Schößchenvolants sind ja der Bringer, also überhaupt die ganze Rückenansicht! Und auch die Farbe ist mein Favorit... Sehr sehr schön! liebe Grüße! Renate

    AntwortenLöschen
  2. Kein Wunder, dass du diese Jacke gerne trägst. Ein absoluter Hingucker! Die liebevollen Details, die Farbe.. einfach alles.
    Ich habe heute erst wieder gedacht, dass meine selbstgenähten Sachen viel langlebiger sind als alles gekaufte. Die Hose, die ich heute trage ist mindestens 13 Jahre alt, das hat noch keine Kaufhose geschafft ;)

    LG Lucia

    PS: Ich versuch morgen die Fotos von der Einlage zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yvonet,
    Deine Jacke ist wirklich ein Knaller! Besonders von hinten gefällt sie mir, da ich kein Knopffan bin. Das mit den Schösschen ist ja wieder voll im Kommen und in meinem Kopfkleiderschrank fehlt bloss noch der Stoff ;-)) trotz all den Vorräten!

    Dein Beitrag gefällt mir sehr, ich geh gleich mal lunsen, was Du bisher so vorgestellt hast.

    Guten Abend noch! Ly

    AntwortenLöschen
  4. Wie heißt es so schön auf neudeutsch: Nachhaltigkeit. Mit dieser Jacke liegst du damit voll im Trend.
    Allerdings würde ich diese Jacke auch jahrein und jahraus tragen. Sie ist einfach nur klasse.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Kombi, das graue Kleid und der lila Blazer. Ganz großes Kino und Hut ab vor Deinen Nähkünsten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine tolle Jacke!
    Sieht bestimmt auch cool zur Jeans aus.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Was toll. Die Jacke gefällt mir wirklich total gut. Wow :-)
    Und man kann ja heute alle möglichen Stile mixen :-)

    Herzlichst
    musicnsun

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Was für eine tolle Jacke! Der Schnitt und der Stoff sind einfach nur top!!!! GLG Stefi

    AntwortenLöschen